Twitter-Apps für Mac: Das sind die Top-Lösungen

Sebastian Trepesch

Twitter stellt seine Mac-App ein. Wer weiterhin eine eigene Anwendung für den Nachrichtendienst auf seinem Rechner möchte, kann auf Alternativen zurückgreifen.

Twitter-Apps für Mac: Das sind die Top-Lösungen
Bildquelle: GIGA.

Twitter überraschte Mitte Februar 2018 mit einem Tweet: Ab sofort gebe es die Mac-App nicht mehr, und der Support laufe nur noch 30 Tage – er dürfte demnach in diesen Tagen enden. Man wolle sich auf eine einheitliche, plattformübergreifende Twitter-Erfahrung konzentrieren, begründete der Kurznachrichtendienst den Schritt. Das bedeutet: Die Entwickler pflegen die Web-Version, Sonderwürste gibt es vorerst nicht mehr – zumindest nicht für Desktop-Rechner. Die iOS-App steht noch im App Store, und hat vor ein paar Wochen erst ein Update erhalten.

Twitter auf dem Mac: Die Alternativen

Wer den Kurznachrichtendienst nur gelegentlich auf dem Mac nutzt, greift am besten auf die Webseite zurück. Exzessive Twitter-Nutzer haben vermutlich schon eine der Alternativen installiert. Denn manch App war und ist der Twitter-eigenen Mac-Anwendung überlegen. Ein Überblick:

Twitterific 5

Twitterific ist einer der beliebtesten Twitter-Clients auf dem Mac. Die App glänzt mit vielen Funktionen, darunter mehreren Timelines, Unterstützung mehrerer Accounts und einer Übersetzungsfunktion. Das Design ist anpassbar bis hin zur Schriftart. Weitere Besonderheit: Gifs und Co werden direkt im App-Fenster angezeigt – das kann nicht jeder Client. Twitterific ist aktuell um mehr als die Hälfte reduziert, auf 8,99 Euro.

Twitterrific 5 for Twitter
Entwickler:
Preis: 8,99 €

Tweetbot

Tweetbot zählt wie Twitterific zu den besten Mac-Apps für den Kurznachrichtendienst und bietet einen ähnlich großen Funktionsumfang. Gelobt wird zum Beispiel der gute Filter. Besonderheit: Einige weitere Dienste (Pocket, Instapaper) können angebunden werden.

Tweetbot 2 for Twitter
Entwickler:
Preis: 10,99 €
Bilderstrecke starten
10 Bilder
Twitter erlaubt 280-Zeichen-Tweets: Die besten Reaktionen.

Nun noch zwei kostenlose Apps – sie kommen allerdings nicht an die Qualität von Tweetbot und Twitterific heran.

Tweetdeck

Ob es Tweetdeck noch lange geben wird? Tweetdeck stammt nämlich ebenfalls von Twitter selbst. Es handelt sich aber eher um eine Art Web-App, was die Hoffnung um einen zukünftigen Support nährt.

TweetDeck by Twitter
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Janetter

Auch wenn Janetter nicht ganz so gut gepflegt zu sein scheint wie Tweetbot & Co, ist Janetter ein guter Kompromiss für alle, die kein Geld für einen Twitter-Client ausgeben möchten.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Twitter-Clients für Mac: Fazit

Der Kurznachrichtendienst selbst empfiehlt Mac-Besitzern die Nutzung der Webseite:

Die dürfte für viele Twitter-Nutzer aber nicht die beste Wahl sein. Wer mehr als ein Konto besitzt, wer einen flexibleren Zugriff auf die Nachrichten möchte, wer das Design anpassen will, der greift auf einen Client zurück. Kann und möchte man etwas Geld in die Hand nehmen: Tweetbot und Twitterific sind die besten.

Wie oft nutzt ihr verschiedene soziale Netzwerke?

Es gibt unzählige soziale Netzwerke im Internet. Facebook, Twitter, Instagram und noch viele mehr. Wir wollen wissen, wie oft ihr die verschiedenen Netzwerke nutzt!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* gesponsorter Link