Twitter: Mehr Follower bekommen - so geht's

Jan Hoffmann 2

Für all diejenigen, die bei fast 250 Millionen Nutzern auf Twitter nicht förmlich in der Maße untergehen möchten, haben wir einige Tipps und Tricks zusammengestellt, die euch zu mehr Followern auf dem Microblogging-Dienst verhelfen.

Twitter ist eines der am schnellsten wachsenden sozialen Netzwerke der Welt. Viele Follower zu gewinnen, ist bei dieser Maße an Nutzern und täglichen Neuankömmlingen also durchaus möglich. Einen Trick, wie ihr auf Twitter von heute auf morgen viele Follower anhäufen könnt, gibt es zwar nicht, doch oft sind es nur einige Details, welche euch schnell eine bessere Reichweite in dem sozialen Netzwerk verschaffen.

Entdecke Deine Welt auf Twitter.

Mehr Follower bei Twitter bekommen

Bilderstrecke starten(52 Bilder)
Die 51 lustigsten Tweets aus 2018 – Twitter ahoi!

1. Content

Ohne Inhalte keine Follower: Das A und O eines erfolgreichen Twitter-Accounts ist natürlich der Content. Auch wenn Twitter bis zu 140 Zeichen lange Tweets erlaubt, empfehlen wir, maximal 100 Zeichen zu verwenden, damit noch ausreichend Platz für Retweets und Kommentare anderer Nutzer zur Verfügung steht.

Außerdem solltet Ihr darauf achten, dass eure Tweets eine Kernbotschaft und gegebenenfalls einen Link beinhalten. Ist noch Platz, sollten ein bis zwei Hashtags beigefügt werden.  Getreu dem Motto „Bilder sagen mehr als tausend Worte“, empfiehlt es sich zudem, des Öfteren aussagekräftige Fotos anzuhängen, die als absoluter Blickfänger in der meist überfüllten Timeline anderer Nutzer fungieren.

2. Aktivität

Wer alle zwei Wochen einen Tweet absetzt, wird wohl kaum viele Follower gewinnen können. Deshalb solltet Ihr versuchen, möglichst täglich auf Twitter aktiv zu sein. Dabei gilt es, nicht nur aktuelle Inhalte zu verbreiten, sondern auch mit anderen Nutzern zu interagieren. So macht Ihr auf Euch aufmerksam und steigert Eure Chance auf neue Follower und Retweets. Bedenkt auch, dass Eure Leser am Wochenende Infos von Euch erfahren wollen. Noch ein kleiner Tipp am Rande: Es ist keine Schande, sich für Retweets oder bei neuen Followern zu bedanken.

3. Euer Twitter Profil

Das persönliche Profil ist euer Aushängeschild auf Twitter und sollte deshalb entsprechend aufbereitet sein. Dazu gehört nicht nur ein großes Cover-Foto, sondern auch ein gut erkennbares Profil-Foto mit hohem Wiedererkennungswert. Außerdem solltet Ihr eine aussagekräftige Biografie verfassen, welche gegebenenfalls mit der Adresse zu euer Webseite oder ein bis zwei Hashtags gespickt ist.

Die größten Fehler

Einer der wohl gröbsten Fehler, der immer wieder gerne gemacht wird, ist das Versenden von automatisierten Direktnachrichten. Aber auch regelrechte Werbe-Tweets oder an Fremde gerichtete Tweets mit Links zu Eurer Website solltet Ihr nicht veröffentlichen, um eure Follower nicht zu verärgern. Auch mit Hashtags empfehlen wir sparsam umzugehen und es nicht zu übertreiben. Mehr als drei Hashtags solltet Ihr auf gar keinen Fall in einem Tweet verwenden.

Wie oft nutzt ihr verschiedene soziale Netzwerke?

Es gibt unzählige soziale Netzwerke im Internet. Facebook, Twitter, Instagram und noch viele mehr. Wir wollen wissen, wie oft ihr die verschiedenen Netzwerke nutzt!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung