Finanzguru aus „Die Höhle der Löwen“ zum Download: Diese App will euch bares Geld sparen

Johann Philipp 1

Ungenutzte Abos und zu teure Handyverträge: Das möchte die App Finazguru verhindern und schlägt günstigere Alternativen vor. In der Gründershow „Die Höhle der Löwen“ stellen sie ihr Konzept vor und möchten eine Rekordsumme einsammeln. Können sie die Löwen überzeugen?

Finanzguru aus „Die Höhle der Löwen“ zum Download: Diese App will euch bares Geld sparen
Bildquelle: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer.

Finanzguru in „Die Höhle der Löwen“: App erkennt vergessene Abos

Den ersten Erfolg haben die beiden Gründer Alexander und Benjamin Michel bereits im Sack. Die Zwillinge arbeiten seit einem Jahr mit der Deutschen Bank zusammen. Jetzt folgt der nächste Schritt: Sie treten in „Die Höhle der Löwen“ an und fordern eine Million Euro für zehn Prozent der Firmenanteile. Wenn sie die Investoren überzeugen, wäre es einer der größten Deals in der Geschichte der Sendung.

Was kann die App? Sie ist ein persönlicher Finanzassistent und hilft beim Geldsparen. Dazu ist sie mit dem Bankkonto des Nutzers verknüpft und analysiert die Abbuchungen. Überflüssige Abos können über die App direkt gekündigt werden oder der Nutzer kann beispielsweise zu einem günstigeren Strom- oder Handyvertrag wechseln.

Finanzguru
Entwickler: dwins GmbH
Preis: Kostenlos

Finanzguru
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Somit kann man eine Menge Geld sparen und ist den lästigen Papierkram los. Allerdings muss man der App dazu auch den Zugang zum eigenen Online-Banking geben. Das hört sich erst gewöhnungsbedürftig an, die Anbieter müssen aber umfangreiche Sicherheitsauflagen für Rechenzentren sowie Datenübertragung und Speicherung erfüllen.

Welche interessanten Produkte aus der Höhle der Löwen man heute kaufen kann, zeigen wir in unserer Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Die Höhle der Löwen: Die besten Tech-Produkte, die man kaufen kann.

Finanzguru: Wie stehen die Chancen für einen Deal?

Die Idee ist nicht grundsätzlich neu: Vergleichsplattformen gibt es viele und auch Apps zum Ordnen der eigenen Ausgaben. Die Gründer nennen die Vorteile: Alle Funktionen sind in der App gebündelt. Der Kunde müsse sich nur einloggen und die künstliche Intelligenz macht den Rest.

Die Chancen für einen Deal stehen trotz der hohen Summe nicht schlecht. Die Zusammenarbeit mit der deutschen Bank gibt bei den Löwen sicher Pluspunkte. Ob die Pläne aufgehen, werden wir heute Abend um 20:15 Uhr bei Vox in „Die Höhle der Löwen“ sehen. Wer nicht zuhause ist, kann auch per Livestream zuschauen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link