Watchever für Android: Update bringt vollen Funktionsumfang auf Smartphones, ist Android 4.4-kompatibel

Andreas Floemer 14

Der Film- und Serien-Streaming-Dienst Watchever hat am heutigen Freitag ein lang erwartetes Kompatibilitäts-Update veröffentlicht. Damit kann auch auf Geräten, die bereits mit Android 4.4 KitKat, wieder nach Herzenslust ferngesehen werden. Außerdem ist die App nun in vollem Umfang auf Smartphones nutzbar – die vorher vorhandene Lite-Version ist nun überflüssig.

Watchever ist ein Dienst à la Netflix, der in Deutschland eine Video-Flatrate für Filme und Serien anbietet. Über den Service, den wir uns erst kürzlich näher angesehen haben, lassen sich Filme – teils sogar recht aktuelle – und Serien auf Deutsch und in zunehmenden Maße auch in der Originalversion ansehen. Sicherlich fehlen einige Blockbuster und angesagte Serien – das Angebot wächst allerdings stetig – so gibt beispielsweise die komplette letzte Staffel des Drama-Serienhits „Breaking Bad“ und die neue vielversprechende Mystery-Serie „The Returned“, die ich kürzlich anzusehen begonnen habe. Auch im Vergleich zu in Deutschland verfügbaren Mitbewerbern kommt uns das Angebot von Watchever subjektiv am Besten vor.

watchever-android-4-4-2-2
watchever-width=
watchever-android-4-4-2-4
Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Filme und Serien online sehen: Die besten Seiten im Netz

Umso willkommener ist das Update der Android-App, da seit heute im Play Store zu finden ist. Endlich funktioniert Watchever damit auch auf dem Nexus 5 (Test) und allen anderen Geräten, die bereits auf der aktuellen Android-Iteration laufen – auch mit Custom ROMs, die auf Android 4.4.x basieren und auf gerooteten Geräten – wir haben die Funktionalität auf einem Nexus 10 getestet, auf dem eine aktuelle CM 11 Nightly Build installiert ist. Auch auf dem Nexus 7 (2013) (Test) funktionierte die Wiedergabe eines Films reibungslos.

Die App ist übrigens mittlerweile sowohl für Smartphones und Tablets verfügbar, auf Smartphones musste man zuvor eine in Sachen Funktionalität eingeschränkte Lite-Version der App nutzen. Etwas seltsam ist jedoch die Bedienung am Smartphone, da man es zur Navigation nicht im Querformat halten kann – erst beim Abspielen eines Films muss das Display gedreht werden. Positiv hervorzuheben, aber nicht neu, ist die Option, Filme und Serien lokal zu speichern.

watchever-android-4-4-2-nexus-7

Auch wenn es Watchever hoch anzurechnen ist, die App relativ schnell für Android 4.4 angepasst zu haben, sind hier und dort noch Bugs zu entdecken. Beispielsweise ließen sich mit dem Konto verbundene Geräte nicht über die App verwalten, obwohl dies eigentlich möglich sein sollte – zumindest auf dem Nexus 5 und dem Nexus 7 war dies nicht von Erfolg gekrönt. Kurios ist allerdings, dass Kollege Frank keine Probleme damit hatte ein Gerät über das Nexus 10 zu entfernen. Nichtsdestotrotz scheinen die Kernfunktionen wie auch das Speichern von Medien recht zuverlässig zu funktionieren.

Was haltet ihr von der neuen Watchever-App? Eure Erfahrungen bitte in die Kommentare.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

[via Caschy]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung