Wie hoch sind die Kosten des Internet-Streaming-Dienstes Watchever? Welche Abos gibt es und kann man Watchever kostenlos nutzen? Wir haben uns die verschiedenen Preise und Bezahlmodelle einmal genauer angesehen.

Watchever 3 Monate für je 2,99 Euro ausprobierenMaxdome 3 Monate für insgesamt 7,99 Euro testen

Watchever-Kosten: Wie teuer ist der Streaming-Dienst?

Magine bietet, anders als beispielsweise Netflix, lediglich ein Abo an, welches mit 8,99 Euro im Monat zu Buche schlägt.

  • Inkludiert ist selbstverständlich der komplette Umfang des Streaming-Anbieters, so gibt es auch HD-Inhalte und Serien und Filme im Originalton.
  • Das Angebot von Watchever lässt sich jeweils monatlich kündigen, man muss also keine Angst vor einer langen Vertragslaufzeit haben.
  • Für mobile Geräte gibt es einen Offline-Modus, den es beispielsweise bei Netflix nicht gibt.
  • Watchever bietet allerdings keinerlei Untertitel für Serien oder Filme an, egal ob auf Deutsch, Englisch oder eine anderen Originalsprache.

Gibt es eine Möglichkeit, Watchever kostenlos zu nutzen?

Bei Watchever konnte man eine Zeit lang eine 30-tägige Testphase nutzen, mittlerweile bietet der Streaming-Dienst allerdings keinen kostenlosen Probezeitraum mehr an. Dafür gibt es eine andere Aktion, . Danach fallen dann die üblichen 8,99 Euro im Monat an.

Das neue Sky Online testen

Watchever TV Werbung.

Watchever-Kosten: Abo-Preise im Überblick

Wie teuer oder billig ist Watchever im Vergleich zu anderen Streaming-Anbietern? Hier findet ihr einen Überblick über die Kosten, die aktuell bei Netflix, Maxdome und Co. erhoben werden:

Watchever 3 Monate für je 2,99 Euro ausprobierenMaxdome 3 Monate für insgesamt 7,99 Euro testen

Mehr Informationen zu den Preisen der unterschiedlichen Dienste findet ihr in folgenden Artikeln:

Welche Streaming-Anbieter nutzt ihr?

Netflix, Amazon Prime, DAZN - die Zahl der Streaming-Anbieter wächst und wächst. Welche Anbieter nutzt ihr? Und vor allem warum? Welcher vereint eurer Meinung nach die meisten Vorteile? Oder nutzt ihr mehrere Anbieter gleichzeitig?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.