YouTube Gaming ist offiziell gestartet und kommt auch direkt bei den Android-Nutzern an: Ab sofort ist der Twitch-Konkurrent für Let's Player und Gamer im Play Store herunterladbar. In Deutschland sind die Livestreams allerdings aus rechtlichen Gründen nicht abrufbar, was die Freude über den Launch erheblich schmälern dürfte.

 

YouTube

Facts 

Update 27. August: Das war ein kurzes Intermezzo. Die App ist wieder aus dem Play Store verschwunden, dafür ist die Homepage nun fehlerfrei abrufbar. Wer YouTube Gaming auch auf seinem Smartphone nutzen möchte, kann alternativ aber auch die APK-Datei per Sideload installieren. Hierzu ist es lediglich notwendig, die Installation von Apps aus „unbekannter Herkunft“ beziehungsweise „unsicheren Quellen“ in den Sicherheitseinstellungen zu aktivieren. Sobald Google die App wieder im Play Store freigegeben hat, können künftige Aktualisierungen auch über den normalen Weg durchgeführt werden.

Twitch ist den meisten als Streaming-Plattform für Gamer bekannt, YouTube Gaming soll Googles große Alternative werden. Heute ist der Dienst weltweit gestartet, ebenso wurde die gleichnamige App im Play Store veröffentlicht, über die alle Funktionen des Dienstes – bis auf das Streamen von Spielen – zurückgegriffen werden kann. Nutzer aus Deutschland müssen ohnehin vorerst auf die Livestream-Funktion verzichten. Grund hierfür sind rechtliche Einschränkungen: In Deutschland ist für die Anbieter von derartigen Streams eine Sendegenehmigung vonnöten; wer eine solche nicht hat, darf nicht senden. Nicht nur ist das Streamen von in Deutschland ansässigen Nutzern nicht möglich, auch Streams ausländischer Nutzer können hierzulande nicht empfangen werden.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
13 Spiele, die erst durch YouTube und Twitch wirklich erfolgreich wurden
youtube-gaming-lol
Youtube-Gaming-streaming-problem
Youtube-gaming-video

Das Hauptfeature von YouTube Gaming kann damit von Usern in Deutschland nicht in Anspruch genommen werden. Ein Trostpflaster gibt es jedoch: Aufgenommene Streams können im Nachhinein betrachtet werden. Nicht wenige greifen auf diese Möglichkeit zurück, da sie zur Zeit des Livestreams ohnehin nicht vor dem Rechner hockten oder sich lediglich die Highlights zu Gemüte führen möchten. Auf YouTube Gaming ist es darüber hinaus einfacher als auf YouTube, neue Let's Player zu entdecken: Die Videos werden nicht nur nach Kanälen, sondern auch nach den jeweiligen Spielen sortiert. Zudem können die Lieblingsspiele als Favorit markiert werden und tauchen dann auf der Startseite ganz oben unter dem Menüpunkt „My Games“ auf. Möglicherweise bietet YouTube Gaming dadurch doch noch für den einen oder anderen Nutzer in hiesigen Gefilden einen Reiz, wenngleich es die Plattform Twitch hierzulande so nicht ersetzen können wird.

Introducing YouTube Gaming

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Quelle: YouTube via 9to5 Google

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).