Die YouTube-Gaming-IP-Sperre verhindert, dass ihr euch Live-Streams anschaut - stattdessen bekommt ihr nur einen Warnhinweis zu sehen. Hier zeigen wir euch, wie ihr die YouTube-Gaming-IP-Sperre mit einem Trick umgehen könnt.

Introducing YouTube Gaming.

YouTube-Gaming-IP-Sperre: Was soll das?

YouTube-Gaming ist kürzlich gestartet und soll eigentlich die Antwort von YouTube auf den beliebten Streaming-Dienst Twitch sein. So weit so gut - das Ganze hat nur einen Schönheitsfehler: Wenn ihr einen Livestream aufrufen wollt, bekommt ihr statt des Streams nur die folgende Meldung zu sehen: „Live-Streaming ist wegen Rechteproblemen in Deutschland leider nicht möglich“. YouTube hat sich bislang noch nicht zu dem Sachverhalt geäußert, man darf aber vermuten, dass die GEMA dahintersteckt. In der Vergangenheit hatte YouTube immer wieder Probleme mit der GEMA - möglicherweise möchte man diesmal von vorneherein jegliches Risiko ausschließen. Lest dazu auch diesen Artikel: YouTube-Gaming: Live-Stream geht nicht in Deutschland– wieso?

Youtube-gaming-tablet-header

YouTube-Gaming-IP-Sperre umgehen - So geht’s

Einen Gaming-Kanal ohne Live-Streams braucht kein Mensch - zum Glück könnt ihr der GEMA einen Strich durch die Rechnung machen und trotzdem Zugriff auf Live-Streams bekommen. Alles was ihr dazu benötigt ist eine VPN-Umleitung mit der ihr eure IP-Adresse in die eines anderen Landes ändert, das nicht von der IP-Sperre betroffen ist. Mehr Infos zum Thema VPN findet ihr hier: Was ist VPN – und wie könnt Ihr Euch sicherer im Netz bewegen?

YouTube Gaming Banner

Um Die VPN zu ändern stehen euch verschiedene Software-Lösungen zur Verfügung. Ein besonders einfach zu bedienendes Tool ist die kostenlose Software Hotspotshield: Einmal installiert, könnt ihr mit damit eurem Rechner die IP-Adresse eines anderen Landes zuweisen, z.B. der USA, zuweisen. Da es in der USA keinerlei Probleme  mit GEMA und Co. gibt, könnt ihr auf diese Weise problemlos Live-Streams auf YouTube-Gaming anschauen. Im folgenden zeigen wir euch, wie ihr Hotspotshield verwendet.

YouTube Rewind 2015: Die 10 besten Clips des Jahres

IP-Adresse mit Hotspotshield ändern

Hotspotshield ist ein kostenloser VPN-Client, der eurem Rechner die IP-Adresse eines anderen Landes zuweist, euch vor Malware schützt und den persönlichen Datenverkehr verschlüsselt. So verwendet ihr die Software:

HotSpotShield

  1. Ladet euch Hotspotshield herunter und installiert die Software.
  2. Öffnet das Tool mit einem Klick auf die Exe-Datei.
  3. Im Hauptfenster der Software seht ihr das Menü Virtual Location - hier könnt ihr einstellen, welche Länder-IP simuliert werden soll.
  4. Am rechten unteren Rand befinden sich die Einstellungen, mit denen ihr den genauen Server angeben könnt.
  5. Mit dem Button Pause Protection stellt ihr den eingebauten Malware-Schutz des Tools ab.
  6. Um die Verbindung abzubrechen und wieder eure normale IP zu benutzen, beendet ihr die Software einfach wieder.

Mit dem Tool könnt ihr nicht nur die YouTube-Gaming-IP-Sperre umgehen, sondern auch andere Webangebote nutzen, die in Deutschland nicht zugänglich sind, z.B. bestimmte Musikvideos auf YouTube. Schaut euch zu dem Thema außerdem auch folgende Artikel an:

Bildquellen: YouTube, Hotspotshield

11 kontroverse Meinungen über YouTuber, die die Community spalten