YouTube Music: Verlauf ansehen, bearbeiten & löschen – so geht's

Thomas Kolkmann

YouTube Music schreibt sich auf die Fahne, mit einem ausgeklügelten Algorithmus schon nach kurzer Zeit euren Musikgeschmack zu kennen. Damit ihr die richtigen Musikempfehlungen bekommt, solltet ihr YouTube Music aber auch die richtigen Impulse senden. Wie ihr in der App und auf YouTube Music euren Verlauf ansehen, bearbeiten und sogar komplett löschen könnt, zeigen wir euch hier.

Um dem Musik-Streamingdienst zu zeigen, welche Musik euch gefällt und welche eher nicht, könnt ihr jedem Titel einen Daumen nach oben oder nach unten geben. Natürlich macht man häufig auch andere Dinge neben dem Musikhören, sodass man nicht immer gleich bewerten kann, was einem ge- oder missfällt. Ihr könnt euch aber auch im nachhhinein euren Verlauf auf YouTube Music anzeigen lassen und die angehörten Lieder bewerten.

YouTube Music: Open the world of music. It's all here.

YouTube Music: Verlauf ansehen & bearbeiten

Wenn ihr nochmal sehen wollt, was ihr euch heute alles angehört habt oder Lieder, die euch sehr oder gar nicht gefallen haben, mit einem „Mag Ich“ oder „Mag ich nicht“ bewerten wollt, könnt ihr das im YouTube Music Verlauf.

YouTube-Music-Verlauf im Browser öffnen

  1. Öffnet einen neuen Tab mit YouTube Music und loggt euch mit euren Account-Daten ein.
  2. Klickt auf euer Profilbild (oben rechts) und wählt anschließend Verlauf aus.
  3. Hier seht ihr nun eine Übersicht über eure angehörten Titel.
  4. Wenn ihr mit der Maus über einen Titel fahrt, seht ihr rechts die verschiedenen Optionen:
    • Mag ich: Klickt den Daumen nach oben an, um einen Song zu liken.
    • Mag ich nicht: Klickt den Daumen nach unten an, um YouTube Music klarzumachen, dass ihr dieses Lied nicht mögt.
    • Weitere Aktionen: Wenn ihr den Dreifachpunkt (­⋮) anklickt, habt ihr die Möglichkeit ein Radiosender mit ähnlichen Songs zu starten, den Titel in eine Playlist zu packen oder zu teilen sowie das Musikstück auch komplett aus dem Verlauf zu löschen.

YouTube-Music-Verlauf in der App öffnen

  1. Öffnet die App und tippt auf euer Profilbild (oben rechts).
  2. Tippt im Menü auf Verlauf.
  3. Wenn ihr nun auf den Dreifachpunkt (­⋮) rechts neben einem Titel tippt, habt ihr mehrere Optionen. Unter anderem:
    • Zu mit „Mag ich“ bewerteten Titeln hinzufügen, um den Song zu liken.
    • Aus Wiedergabeverlauf entfernen, um den Titel aus dem Verlauf zu löschen.
  4. Die Option, einen Titel mit „Mag ich nicht“ zu bewerten, gibt es aktuell nicht in der App (Stand: Juni 2018).
Bilderstrecke starten
9 Bilder
9 Musikvideos, die als Videospiele animiert sind.

YouTube Music: Kompletten Verlauf löschen

Wenn ihr den kompletten Wiedergabeverlauf von YouTube Music löschen wollt, gibt es dafür eine eigene Option in den Einstellungen der Webseite. Geht dafür einfach wie folgt vor:

  1. Öffnet einen neuen Tab mit YouTube Music im Browser und loggt euch mit euren Account-Daten ein.
  2. Klickt auf das Profilbild (oben rechts) und wählt anschließend Einstellungen aus.
  3. Wählt hier nun den Menüpunkt Datenschutz aus.
  4. Die erste Option sollte nun gleich Wiedergabeverlauf löschen sein, klickt hierauf.
  5. YouTube Music fragt euch nun, ob ihr den Verlauf wirklich löschen wollt. Wenn ihr dies wollt, klickt ernaut auf Wiedergabeverlauf löschen.

Wie hörst du Musik?

Dank Streamingdiensten hat man heutzutage jederzeit Zugriff auf seine Lieblingsmusik. Doch im hektischen Internetzeitalter nehmen sich gefühlt die Wenigsten wirklich Zeit, um Musik auch zu genießen und lassen ihre Playlist als Dauerbeschallung im Hintergrund laufen. Wir fragen an dieser Stelle die GIGA-Community: Wie hört ihr Musik?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Kann und soll man sein Huawei/Honor-Smartphone zurückgeben?

    Kann und soll man sein Huawei/Honor-Smartphone zurückgeben?

    Google folgt dem Trump-Dekret und sperrt Huawei von Google-Diensten aus. Verständlicherweise herrscht Panik unter den Besitzern der chinesischen Handys. Was soll und kann man jetzt am besten tun? Soll und kann man sein Huawei-Smartphone zurückgeben? GIGA klärt euch auf.
    Marco Kratzenberg
  • Was der Huawei-Bann für Kunden bedeutet: Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten

    Was der Huawei-Bann für Kunden bedeutet: Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten

    Aufgrund des US-Handelsembargos gegen Huawei ist Google gezwungen, die Zusammenarbeit mit Huawei zu beenden. Damit ist die Nachricht kein Thema aus den Wirtschaftsteilen der Online-Gazetten mehr, sondern hat erhebliche Auswirkungen – auf Verbraucher in Europa und den Handy-Markt als Ganzes. GIGA-TECH-Chefredakteur Frank Ritter erklärt, welche Folgen das sind und was man jetzt als Verbraucher wissen muss.
    Frank Ritter
* Werbung