Bekannter YouTuber bekommt Ärger, weil er Pornos zeigt

Marcel-André Wuttig

Der beliebte YouTuber ConCrafter reagiert in einem seiner jüngsten Videos auf peinliche Porno-Dialoge. Was eine lustige Idee sein sollte, kam bei seiner Community aber überhaupt nicht gut an.

Die Zeiten, in denen der YouTuber ConCrafter nur Let’s Plays zu Minecraft und anderen Spielen produziert, sind lange vorbei. Obwohl er noch immer hin und wieder zockt, ist er bei den meisten seiner Abonnenten hauptsächlich als Vlogger bekannt. Vor allem seine Reaktionsvideos sind bei seinen Zuschauern besonders beliebt. Ein genau solches Video hat dem jungen Videoproduzenten jedoch vor ein paar Tagen ziemlichen Ärger bereitet.

So dachte er, es sei eine lustige Idee, wenn er auf die Dialoge in Pornos reagiert. Damit landete er jedoch einen Schuss in den Ofen, da das Video bei einem Großteil seiner Community überhaupt nicht gut ankam. Und das, obwohl der YouTuber penibel darauf achtete, alle schlüpfrigen Inhalte zu zensieren. Die Zensur galt nicht nur für die gezeigten Filmszenen, sondern auch für seine Ausdrucksweise.

Es half alles nichts: Nur wenige Sekunden nach der Veröffentlichung schimpfte er in den Kommentaren, dass er eine Mitteilung von YouTube bekommen habe, dass sein Video nicht für alle Werbetreibenden geeignet sei. Ein paar seiner Zuschauer teilten seinen Ärger über YouTube jedoch nicht. Stattdessen wetterten sie gegen den Videoproduzenten selbst.

So gab es einige verärgerte User, die ihn darauf hinwiesen, dass der Inhalt seines Videos sich nicht ändert, nur weil er es teilweise zensiert. YouTubes Reaktion sei also angemessen gewesen. Auch fanden einige, dass solche Inhalte bei einer solch jungen Community von vor allem minderjährigen Zuschauern sowieso eher fragwürdig seien.

ConCrafter befindet sich übrigens auch unter den bestverdienenden deutschen YouTubern 2017 .

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Das waren die bestverdienenden deutschen YouTuber 2017

Gerade im Hinblick auf YouTubes neue Algorithmen scheint es eigentlich nicht verwunderlich zu sein, dass das Video für Werbeinhalte gesperrt wurde.

Was meinst du zu dem Shitstorm, den ConCrafter für sein Video bekommen hat? Findest du, dass er gerechtfertigt war oder ist er deiner Meinung nach eher übertrieben gewesen? Teile uns deine Meinung in den Kommentaren mit.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung