Bitte nicht: Die schlimmste Internet-Seuche erreicht YouTube

Simon Stich 7

Jetzt auch noch YouTube: Nach vielen anderen sozialen Netzwerken testet nun auch die größte Videoseite eine nicht-chronologische Timeline. Einige Nutzer regen sich jetzt schon auf.

Bitte nicht: Die schlimmste Internet-Seuche erreicht YouTube

YouTube testet nicht-chronologische Timeline

Aktuell ist es nur ein Test, der von YouTube bei Twitter bestätigt wurde. Das „Experiment“ läuft derzeit bei einer beschränkten Anzahl an Nutzern, ist also noch nicht global für alle freigeschaltet. YouTube zufolge hilft eine nicht-chronologische Timeline dabei, die jeweils passendsten Inhalte zu finden – und die sind nicht zwangsweise die zuletzt veröffentlichten. Die Änderung der Timeline betrifft die Hauptseite der YouTube-Abonnements. Statt sie wie bisher nach Tagen zu ordnen, bestimmt ein Algorithmus von YouTube, welche Videos ganz oben angezeigt werden. Je mehr Abonnements ein Nutzer besitzt, desto eher können Videos so einfach „verschwinden“, weil YouTube sie nicht mehr der Zeit nach sortiert.

Warum geht YouTube nun diesen Schritt? Der Grund ist einfach: Die großen Tech-Konzerne meinen mittlerweile selbst besser zu wissen, welche Inhalte wir uns anschauen möchten. Nur weil ein Video, Foto oder Text gerade eben veröffentlicht wurde, bedeutet das nicht, dass er auch zwangsläufig für uns interessant ist. Vor YouTube sind schon viele andere Netzwerke wie Facebook und Twitter diesen Schritt gegangen. Nutzer haben sich auch dort gewehrt, vor allem dann, wenn sie die Ansicht nicht mehr manuell umschalten können. Bei Facebook kann in der Web-Variante der Newsfeed zwar auf die neuesten Einträge umgestellt werden, doch die Einstellung wird ab und zu von Facebook „vergessen“ – als Ergebnis sehen wir doch wieder das, was Facebook uns zeigen möchte. Genau das wird nun bei YouTube befürchtet.

YouTube: Die chronologische Timeline verschwindet

Auch wenn es sich aktuell nur um einen Test handelt, können wir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass YouTube sich in nächster Zeit von einer chronologischen Timeline verabschiedet. Bleibt nur zu hoffen, dass eine chronologische Ansicht weiterhin als Option zur Verfügung gestellt wird.

Was haltet ihr von YouTubes Experiment? Seht ihr Inhalte in sozialen Netzwerken lieber chronologisch oder soll ein Algorithmus euch dabei helfen, die interessantesten Videos, Fotos und Texte zu finden? Schreibt eure Meinung dazu in die Kommentare.

Quelle: Team YouTube (Twitter) via mobiFlip

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung