YouTube: Letzte Episode von Anita Sarkeesians feministischer Serie Tropes vs. Women

Alexander Gehlsdorf 1

Anita Sarkeesians kontroverse YouTube-Reihe Tropes vs. Women geht in die letzte Runde. Mehr als vier Jahre lang hat die feministische Kritikerin sich auf ihrem YouTube-Kanal Feminist Frequency mit der Darstellung weiblicher Charaktere in Videospielen beschäftigt.

Bioshock Infinite - Der Test.
Knapp 7000 Unterstützer ermöglichten via Kickstarter das Projekt Tropes vs. Women. In zwei Staffeln analysierte die Bloggerin und Medienkritikerin Anita Sarkeesian darin die Darstellung weiblicher Charaktere in Videospielen. Nach insgesamt vier Jahren endet jetzt das Projekt.

In einer finalen Episode betrachtet Sarkeesian die Rolle weiblicher Begleitcharaktere am Beispiel von Spielen wie Bioshock Infinite und The Last Of Us und betont, dass sich in den letzten Jahren in diesem Bereich vieles zum positiven gebessert hat. Vergangene Episoden behandelten unter anderem das Klischee der Jungfrau in Nöten sowie die voyeuristischen Eigenschaften weiblicher Rüstungen.

Auch nach dem Ende von Tropes vs. Women setzt Sarkeesian ihre Arbeit fort für Feminist Frequency fort. Aktuell veröffentlicht sie Episoden ihres Format Ordinary Women, worin sie wichtige weibliche Persönlichkeit der Menschheitsgeschichte beleuchtet.

Hier kannst Du Bioshock Infinite bestellen *

In einen Blog-Post fasst Sarkeesian ihre Erfahrungen der vergangenen vier Jahre zusammen. Ihre YouTube-Serie kam vor allem 2014 ins Gespräch, als die Feministin zahlreiche Morddrohungen aus der rechten Gamergate-Bewegung erhielt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link