YouTube: Monatliches Abo für 10 US-Dollar in Planung

Jonas Wekenborg

Habt ihr euch bislang immer über die nervige Werbung am Anfang von YouTube-Videos geärgert und vielleicht sogar extra Schritte eingeleitet, um möglichst wenig davon mitzubekommen? Dann wird es euch sicherlich freuen zu hören, dass Google und der Videoriese YouTube an einem Abo-Modell tüfteln, mit dem ihr künftig keine Werbung mehr ansehen müsst.

YouTube: Monatliches Abo für 10 US-Dollar in Planung

Der Nachteil folgt natürlich auf dem Fuße: Der werbefreie Vollzugriff auf Videos aller Art kostet dann aller Voraussicht nach 10 US-Dollar.

Im Gegensatz zu Musik-Streaming-Diensten wie Spotify enthält YouTube auch eine ganz schön stattliche Anzahl an Videos, die künftig, so wußte vor ein paar Tagen das US-Magazin Billboard zu berichten, für User, die lieber ohne Werbeunterbrechungen genießen wollen, kostenpflichtig anzuschauen werden.

YouTube künftig eine Klassengesellschaft?

Natürlich können alle anderen, die die Werbung nicht stört oder die wissen, dass das Werbemodell ganze Existenzen sichert, auch auf dem Basis-Modell beharren. Das Abonnement sei sehr wahrscheinlich ein Freemium-Modell, also optional. YouTube nahm bislang lediglich wie folgt Stellung:

„Wir arbeiten stets an Mitteln und Wegen, um YouTube für die Leute noch angenehmer zu gestalten und um Partnern mehr Möglichkeiten zu geben, ihre Fans zu erreichen. Allerdings haben wir derzeit nichts anzukündigen.“

youtube

Im Zuge der Einführung eines solchen Modelles wollte Google auch die YouTube-App für mobile Geräte überarbeiten, bei der der Fokus künftig liegen solle.

Gänzlich sicher ist noch nicht, wie sich die Modelle unterscheiden werden, worauf Basis-User zugreifen können werden und wie die Preistabelle am Ende tatsächlich aussehen wird. Was hingegen auffällt, wäre eine Verbesserung des Angebots seitens YouTube, da man so mehr Rechte an Musik und Videos erwerben könnte.

Quelle: Billboard

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link