Webstars 2017: Panini-Stickeralbum mit YouTube-Stars

Selim Baykara

Mit den Webstars 2017 bringt Panini das erste Album für YouTube– und Instagram-Stars heraus. Über 200 deutschsprachige Stars befinden sich in dem Panini-Sammelalbum – darunter zahlreiche bekannte Gesichter, aber auch einige Newcomer, die ihr 2017 auf dem Schirm haben solltet.

YouTuber auf Snapchat.

Eigentlich kennt man Panini ja hauptsächlich durch die Alben mit Sammelbildchen zu großen Sport-Events wie der Fußballweltmeisterschaft oder der Olympiade.  Natürlich muss aber auch Panini mit der Zeit gehen: Ab dieser Woche könnt ihr daher Sticker von euren Lieblings-Internet-Stars von YouTube, Instagram, Musical.ly und Co. kaufen, tauschen und im Panini-Sammelalbum einkleben.

Panini Webstars: Album bei eBay günstig kaufen *

Panini Sammelalbum Webstars Artikelbild

Bilderstrecke starten
17 Bilder
Die 15 größten Gaming-Skandale von YouTubern und Streamern 2018.

Webstars 2017: Panini-Album mit Sammelbildern von YouTube-Stars

Für das Album hat Panini über 200 deutschsprachige Internet-Stars zur Kooperation gewonnen. „Wir hatten auf 100 Zusagen gehofft“ so Oliver Wurm, Alexander Böker und Axel Dittmann die Hamburger Macher des Projekts. „Dass wir über 200 begeistern konnten, hätten wir zum Start der Produktion vor sechs Monaten nicht erwartet.“ Das Album erscheint diesen Donnerstag, den 9.2. 2017: Ihr könnt es z.B. an Tankstellen oder am Kiosk kaufen – das Album selbst kostet 1,95 Euro, eine Tüte mit 5 Stickern ist für jeweils 60 Cent erhältlich.

Panini Stickeralbum

Das sind die Stars in dem neuen Panini-Stickeralbum

In dem Album ist Platz für 201 Stars, die mit insgesamt 2126 Sammelbildern vertreten sind. Dabei handelt es sich hauptsächlich um YouTuber und andere Persönlichkeiten, die man von sozialen Medien wie Instagram und Musical.ly kennt. Mit dabei sind unter anderem:

  • RocketBeans
  • Fynn Kliemann
  •  Simon Desue
  • Katja Krasavice
  • Freekickerz
  • u.v.m.

Panini hat bereits die komplette Übersicht aller vertretenen Webstars veröffentlicht:

Allerdings gibt es auch einige namhafte YouTuber und Stars, die nicht vertreten sind. So fehlen z.B. der für sein Interview mit Angela Merkel bekannte LeFloid und der bekannte Let’s-Player Gronkh, außerdem nicht dabei sind die beiden Beauty-Queens Dagi Bee und Bibis Beauty Palace. Am Geld kann das nicht gelegen haben – laut Andreas Böker hat keiner der Netzstars eine finanzielle Entschädigung für den Auftritt bekommen.

Bildquellen: Panini

via Meedia

11 kontroverse Meinungen über YouTuber, die die Community spalten

Über YouTuber scheiden sich bekanntlich die Geister. Das geht weit über ein einfaches „Mag ich“ oder „Mag ich nicht“ hinaus. Wie stimmst du über die kontroversesten Meinungen über YouTuber ab?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

* Werbung