YouTube-Videos schneiden & bearbeiten – Top-Tools für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis

Robert Schanze

Je nachdem, ob ihr nur ein einfaches Video schneiden oder wie ein Profi YouTube-Videos bearbeiten und mit Effekten versehen wollt, sind unterschiedliche Tools am besten dafür geeignet. Wir zeigen euch die besten YouTube-Programme zum Video-Schneiden und -Bearbeiten.

Hier sind unsere Top-Tools für YouTube, je nachdem, ob ihr Anfänger, fortgeschritten oder Profi seid. Unten seht ihr unsere Top-3-Videoschnitt-Tipps.

YouTube-Programme: Videos schneiden und bearbeiten

Tools für Anfänger

Wer einfache Videos schneiden möchte, ohne dass es zu kompliziert wird, der sollte sich folgende Tools anschauen.

  • Windows Movie Maker (kostenlos): Der Windows Movie Maker lässt sich auch heute noch herunterladen und bietet einfachen und guten Videoschnitt.
  • Shotcut (kostenlos): Wem der Windows Movie Maker zu alt ist, kann die einfach zu bedienende Software Shotcut ausprobieren.
  • (kostenpflichtig):

Tipp: Um nur einfache Schnitte in bereits bestehende Videos zu setzen und diese ohne Qualitätsverlust wieder zu speichern, genügt auch Avidemux.

Tools für Fortgeschrittene

Wer sich schon etwas mit Videoschnitt auskennt, wird auch mit diesen Programmen gut zurecht kommen, ohne stundenlang Anleitungen lesen zu müssen.

  • DaVinci Resolve (kostenlos): Wer bereits mit Premiere gearbeitet hat, kommt auch mit DaVinci Resolve zurecht. Dennoch sind Tutorials empfehlenswert, da das Tool Videoschnitt und nachträgliche Bildbearbeitung trennt.
  • Camtasia Studio (kostenpflichtig): Früher nur ein Screen-Aufnahme-Tool, ist es mittlerweile ein voll funktionsfähiges Schnittprogramm. Die Bedienung ist einfach und schnell zu lernen.
  • (kostenpflichtig): Sehr gute Videoschnitt-Software. Ab und an findet ihr noch die Offline-Version von Premiere (ohne „CC“) bei eBay und anderen Shops für Gebraucht-Software. Ebenfalls empfehlenswert ist die , die Adobe Premiere und After Effects enthält. Im Gegensatz zur Creative Suite bezahlt ihr hier nur einmalig.

Tools für Profis

Diese Tools sind oft sehr komplex und in der Regel erkennen Anfänger nicht auf Anhieb, was zu tun ist, um Videos zu schneiden. Neulinge müssen sich entsprechend einarbeiten und Anleitungen lesen.

  • Lightworks (kostenlos): Kostenloses Profi-Tool, das sehr mächtig ist, sofern man sich eingefuchst hat.
  • (kostenpflichtig): Adobe Premiere CC ist ein sehr gutes Videoschnitt-Programm, aber auch relativ teuer, sofern man damit nicht seinen Unterhalt verdient, da ihr das Programm monatlich bezahlt (egal ob ihr es nutzt oder nicht).
Lightworks ist sehr mächtig, aber auch recht komplex.
Lightworks ist sehr mächtig, aber auch recht komplex.

Für Linux

  • OpenShot Video Editor (kostenlos): Hat eine ähnliche intuitive Oberfläche wie Premiere (Elements). Allerdings muss man sich an das Kontextmenü der Clips gewöhnen, über die sich Effekte hinzufügen lassen.
  • Kdenlive (kostenlos): Die Timeline von Kdenlive ist erstmal gewöhnungsbedürftig, da man Blenden beispielsweise nicht nebeneinander, sondern untereinander „baut“. Allerdings ist es mit das beste Schnittprogramm unter Linux.

Für macOS

  • (kostenpflichtig): ScreenFlow kann Screencast-Aufnahmen machen. Videoschnitt für YouTube ist ebenfalls möglich.
  • (kostenpflichtig): Sehr umfangreiche Videoschnitt-Software, die viele Formate unterstützt. Allerdings auch sehr teuer.

6 Top-Tipps zum Schneiden und Bearbeiten von YouTube-Videos

1. Wählt den richtigen Ausschnitt

Wenn ihr auf euren Videos zu sehen seid und etwas erzählt, achtet auf den richtigen Ausschnitt:

  • Zu nah ist unangenehm und sieht amateurhaft aus.
  • Zu weit wirkt zu distanziert und „abstößig“.

Macht euch schlau über Nahaufnahmen, Halb-Totalen, Totalen, Frosch- und Vogelperspektiven.

2. Nutzt ein Mikrofon für Stimmen-Aufnahmen

Wenn ihr etwa mit eurem Smartphone regelmäßige Videos von euch für euren YouTube-Kanal macht, lohnt sich ein Mikrofon. Auch wenn heutige Smartphones oft schon sehr gute Videoqualität liefern, ist der Ton mit einem Mikrofon deutlich besser. Dadurch wirkt euer Video um ein Vielfaches professioneller.

3. Nehmt auch Zusatzmaterial auf

Euer Video wird aufgelockert, wenn ihr zwischendurch auch auf andere Dinge schneiden könnt: auf eine Nahaufnahme eines bestimmten Objekts oder eine Totalaufnahme von dem, worüber ihr gerade sprecht. Darauf müsst ihr allerdings schon achten, wenn ihr das Video dreht, um später genügend Schnittmaterial zu haben.

4. Macht erst den Grundschnitt komplett

Im Videoschnitt entfernt ihr aus der Timeline zunächst alle Teile des Videos, wo ihr euch verhaspelt oder die inhaltlich nicht relevant sind. Fügt dann die übrig gebliebenen Video-Teile in der gewünschten Reihenfolge aneinander.

Zusatz-Tipp: Schaut euch YouTuber mit den meisten Abonnenten an, und schaut euch an, wie deren Videos gemacht sind, um eure besser zu machen:

Bilderstrecke starten
18 Bilder
YouTuber mit den meisten Abonnenten in Deutschland (2015).

5. Übertreibt es nicht mit Übergängen

Viele Anfänger neigen dazu, viele „tolle“ Übergänge einzubauen. Unser Tipp: Nutzt meistens einfache Cuts ohne irgendwelche Übergänge. Wenn ihr einen Übergang benötigt, nutzt die „einfache weiche Blende“. Diese Formen der Schnittsetzung sind zeitlos und sehen auch in 5 Jahren noch gut, und nicht kitschig aus.

6. Übertreibt es nicht mit Texten und Musik

Texte und Videos sind gut, solange sie dem Zuschauer an der Stelle auch einen Mehrwert bieten. Musik einzufügen, nur um Musik eingefügt zu haben, ist oft kein guter Weg. Wenn ihr Musik einfügt, achtet darauf, dass sie nicht zu laut ist und die Protagonisten über das ganze Video hinweg noch gut zu verstehen sind. Musik sollte nie störend wirken.

Jetzt starten
11 kontroverse Meinungen über YouTuber, die die Community spalten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Ordner lässt sich nicht löschen – so geht's trotzdem

    Ordner lässt sich nicht löschen – so geht's trotzdem

    Wenn sich ein Ordner in Windows nicht löschen lässt, greift meistens ein Programm auf eine darin enthaltene Datei zu oder auf den Ordner selbst. Wir zeigen in unserem Tipp des Tages, was ihr tun könnt, damit ihr den nicht löschbaren Ordner doch noch entfernen könnt.
    Robert Schanze
  • GeoGebra

    GeoGebra

    Der GeoGebra Download verschafft euch ein kostenloses Mathematikprogramm unter anderem für Geometrie, Algebra, Statistik und Analysis, das sich besonders für Schüler und Studenten eignet.
    Marvin Basse
  • Google Chrome 64-Bit

    Google Chrome 64-Bit

    Hier zum Download bekommt ihr die 64-Bit-Version des Google-Browsers, der durch die Ausnutzung der speziellen Architektur von 64-Bit-Systemen auf diesen leistungsstärker ist als die 32-Bit-Version, ansonsten aber den gleichen Funktionsumfang bietet.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link