Apples AirPower: Produktion der Matte fürs kabellose Laden gestartet – weitere Quelle bestätigt Fertigung

Sven Kaulfuss 6

Gerüchte und Berichte zur anlaufenden Massenproduktion von Apples Ladematte für iPhone, Apple Watch und AirPods gab es erst letzte Woche zu vermelden. Nun betätigt eine weitere, meist verlässliche Quelle den schon laufenden Produktionsstart und streut gleichfalls Informationen zum Verkaufsstart von AirPower.

Apples AirPower: Produktion der Matte fürs kabellose Laden gestartet – weitere Quelle bestätigt Fertigung
Bildquelle: GIGA (Ben Miller).

Update vom 23. Januar 2019: Das berühmt-berüchtigte Insidermagazin Digitimes (via MacRumors) bestätigt die Meldungen von letzter Woche. Aus den Reihen von Apples Lieferanten weiß man von gestiegenen Bestellmengen von speziellen „Brückengleichrichter“ zu berichten – wohl ein eindeutiger Hinweis für die anlaufende Produktion der kabellosen Ladematte. Erwähnenswert: Gleichrichter dienen in der Elektronik der Umwandlung von Wechselspannung in Gleichspannung.

Weiterhin spricht der kurze Bericht von Digitimes auch den kommenden Verkaufsstart an, konkret heißt es „später im Jahr 2019“. Meint, selbst wenn die Produktion jetzt im Januar anläuft, wird Apple die Ladematte nicht schon kurzfristig in den Handel bringen. Kein unübliches Vorgehen, auch andere Geräte wie beispielsweise das iPhone werden schon zwei, drei Monate vor Markstart produziert. Andernfalls könnte die Nachfrage und auch die damit verbundene logistische Herausforderung nicht bewältigt werden.

Apples AirPower: Produktionsstart der Ladematte im Januar

Totgesagte leben länger – zumindest in der Gerüchteküche. Die wird derzeit neu befeuert, denn die chinesische Webseite ChargerLAB (via MacRumors) will vom Produktionsstart der Apple-Ladematte gehört haben. Demzufolge hätte Luxshare Precision schon mit der Produktion in diesem Monat begonnen. Der chinesische Auftragsfertiger gehört gleichfalls zu den Produzenten der kabellosen Ohrhörer (AirPods). In einem weiteren Update berichtet ChargerLAB zudem noch von einem weiteren, bekannten Auftragshersteller. So soll Pegatron mit der Produktion von AirPower am 21. Januar 2019 beginnen, um so die zum Verkaufsstart zur Verfügung stehenden Stückzahlen zu erhöhen.

Auch die AirPods sollen sich mit einer neuen Hülle kabellos per AirPower laden lassen – und so überzeugten uns die Ohrhörer im Test:

Apple AirPods im Test.

Zeitgleich zu AirPower könnte dann auch die für die AirPods benötigte Ladehülle, welche den Qi-Standard unterstützt, in den Markt gelangen und vielleicht auch schon eine komplett neue Variante der kabellosen Ohrhörer in den Startlöchern stehen.

Was wird dieses Jahr sonst noch von Apple erwarten können:

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Neue iPhones, iPads, Macs und mehr – was bringt Apple 2019?

Wer nicht mehr warten kann: Qi-Ladestationen bei Amazon *

Apples Vaporware: Kurzer Rückblick

Erstmals gezeigt hatte Apple AirPower bereits zur Präsentation des iPhone X im September 2017. Folgend versprach man den Verkauf im Laufe des zurückliegenden Jahres. Doch Apple enttäuschte, verlor darüber kein Wort mehr und die meisten Hinweise zur Existenz des Produktes wurden beseitigt – AirPower gibt’s bis heute nicht zu kaufen. Immer wieder mal wird allerdings die Hoffnung vom baldigen Verkaufsstart genährt, zuletzt im Dezember. Demzufolge sollen die Produktionsprobleme endlich beseitigt sein und AirPower doch noch zu den Kunden gelangen. Günstig dürfte es aber nicht werden, schon im Sommer spekulierte man über Preise jenseits der 150 Euro. Im Gegensatz zu anderen Ladematten kann AirPower aber mehrere Geräte problemlos gleichzeitig laden – am Ende stellt sich dieses Feature für Apple allerdings doch als größere Herausforderung dar.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung