Amiibo: Fan macht aus den Figuren ein Tabletop-Spiel!

Marco Schabel

Tabletop-Spiele erfreuen sich in letzter Zeit immer größerer Beliebtheit und verschmelzen mancherorts bereits mit den Videospielen. Eine solche Verschmelzung entsteht derzeit mit Nintendos Amiibo.

Amiibo: Fan macht aus den Figuren ein Tabletop-Spiel!

In Zeiten, in denen schon seit 1995 Warhammer zu einem Videospiel umgeformt wird und es zu einigen bekannten Spielserien eigene Tabletop-Spiele gibt, ist es wenig verwunderlich, dass die Fans dieses Genre schon bald das Toy-to-Life-Franchise aufgreifen würden. So geschehen jetzt mit den wahrscheinlich beliebtesten Figuren dieser Art, den erst im vergangenen Jahr eingeführten Amiibo. Wer sich darüber ärgert, dass auch ein Jahr nach der Einführung der Amiibo eigentlich nur Super Smash Bros. so wirklich alle Funktionen der Figuren unterstützt, der kann doch einmal probieren, die Nintendo-Ikonen als Tabletop-Figuren zu verwenden, auch wenn diese bereits bemalt sind.

Der Amiibo- und BattleCON-Fan Aljo Martinez hat sich seine beiden Leidenschaften zur Brust genommen und kreiert aktuell fleißig ein neues und günstiges Tabletop-Spiel. Dieses basiert, ebenso wie BattleCON, auf Karten, einem Spielbrett und eben den Amiibo. Aktuell gibt es für das Spiel vier Charaktere: Rosalina, Link, Mario und Bowser. Die entsprechenden Karten und das Spielbrett können bequem und kostengünstig über die Homepage des Tüftlers heruntergeladen werden. Dort nimmt Martinez auch Vorschläge für das Spiel entgegen. Die Amiibo müsst ihr allerdings selbst kaufen. Probleme mit dem NFC-Chip gibt es in dieser Oldschool-Variante aber nicht. Sie eignet sich also auch gut als Grund für jene, die keine Wii U oder einen 3DS besitzen, sich viele Amiibo zuzulegen.

Amiibo: Sammelwahn oder cooles Feature?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung