Amiibo, Skylanders & Co.: Das hat es mit den Sammelfiguren auf sich

Annika Schumann

Wenn ihr in letzter Zeit in ein Videospielgeschäft gegangen seid, dürfte euch keineswegs die immer höher steigende Anzahl von kleinen Figuren aufgefallen sein, die neben den Games stehen. Sie hören unter anderem auf die Namen amiibo, Disney Infinity, Skylanders oder seit neuestem auch LEGO Dimensions. Doch was genau hat es damit auf sich? Wofür sind diese Figuren gut? Das erfahrt ihr in diesem Artikel.

Amiibo, Skylanders & Co.: Das hat es mit den Sammelfiguren auf sich

Wenn ihr im echten Leben Figuren kaufen könnt, die dann durch ein weiteres Peripherie-Gerät in euer Videospiel übertragen werden, dann wird dieses Prinzip „Toys to Life“ genannt. Umso mehr Charaktere ihr im echten Leben also besitzt, umso mehr Möglichkeiten habt ihr in den Videospielen. Dies kann dazu führen, dass ein regelrechter Sammelwahn bei euch aufkommt. Activision Blizzard hat mit der Skylanders-Reihe maßgeblich den Grundstein für den Hype gelegt und weitere, große Firmen haben mittlerweile nachgezogen. Welche Arten von Toys to Life-Titeln und -Figuren es gibt, erfahrt ihr jetzt bei uns. So könnt ihr selbst herausfinden, welche Figürchen und welches Spiel am besten zu euren Wünschen passen.

amiibo (Nintendo):

amiibo

 

Bilderstrecke starten
35 Bilder
Amiibo-Figuren im Überblick: Charaktere, unterstützte Spiele, Sinn.

Bei amiibo handelt es sich um Sammelfiguren von Nintendo. Zunächst hat das Unternehmen nur Figuren von eigenen Marken hergestellt, doch mittlerweile ist mit dem Shovel Knight auch ein amiibo eines Indie-Studios in den Kader aufgenommen worden. Ob es auch weitere, externe Charaktere in die Riege schaffen, ist noch unbekannt.

Die Figuren verfügen über NFC-Chips mit denen in unterschiedlichen Spielen diverse Funktionen der Figuren freigeschaltet werden können. Ihr könnt die amiibo-Charaktere entweder direkt auf euer Wii U-Pad oder den NEW Nintendo 3DS legen oder sie über einen Adapter für den Nintendo 3DS aktivieren. In Super Smash Bros. könnt ihr die Figuren zum Beispiel personalisieren und sie gegeneinander antreten lassen. Bei Hyrule Warriors werden bestimmte Items und Waffen freigeschaltet. Die amiibo konnten sich bis Ende Juli 2015 bereits über 14.700.000 Mal verkaufen. Mittlerweile sind bestimmte Figuren äußerst selten und werden zu regelrechten Kampfpreisen bei Online-Händlern angeboten.

Hier könnt ihr amiibo-Figuren kaufen! *

Das amiibo-System ist vor allem für Figuren-Sammler attraktiv, die gleichzeitig große Nintendo-Fans sind und ihre liebsten Charaktere wie Mario, Peach oder Glurak gerne im Regal stehen sehen wollen. Eigenständige Spiele, wie bei den anderen Toys to Life-Titeln, gibt es bislang nicht, sodass sie eher eine Ergänzung der Videospiele darstellen, anstatt ein eigenes Spielerlebnis zu bieten. Die Preise verändern sich je nach Seltenheit der Figur, meistens kommen sie aber zu einem Startbetrag von 14,99 € auf den Markt.

Bilderstrecke starten
18 Bilder
Amiibo: Die coolsten Custom-Amiibos (mit neuen Updates!).
Was ist amiibo.mp4.

Disney Infinity (Disney):

disney infinity 3.0

 

Von Disney Infinity sind bisher drei Versionen erschienen. Das bedeutet, dass ihr neue Figuren nicht mit der Spielplatte von früheren Versionen benutzen und somit immer wieder ein neues Starterpaket kaufen müsst. Diese enthalten meistens, neben der neuen Erkennungsplatte, zwei bis drei Figuren und eine Spielwelt passend zu den Figuren. Ebenso findet ihr bestimmte Marken, die ihr unter die Figuren legen und sie so mit besonderen Fähigkeiten versehen könnt. Bei Disney Infinity 2.0 drehte sich alles um die Marvel-Helden, während 3.0 voll und ganz auf Star Wars setzt. Das erste Set konzentrierte sich noch rein auf Disney-Charaktere wie Jack Sparrow oder die Helden der Monster AG.

Um verschiedene Welten und Missionen zu erleben, könnt ihr die sogenannten Playsets erwerben. Dabei handelt es sich um durchsichtige Figuren, die, neben euren Charakteren, ebenfalls auf die Erkennungsplatte gestellt werden. Damit könnt ihr zusätzlich noch beispielsweise die Welt von Toy Story, Lone Ranger oder Spider-Man erleben. Da liegt jedoch die große Krux bei Disney Infinity – nicht jede Figur kann in jedem Playset gespielt werden. Ihr solltet euch vorher genau informieren, ob euer gewünschter Charakter auch wirklich in der von euch gewählten Welt spielbar ist.

Hier könnt ihr das Disney Infinity 3.0 Star Wars Starter-Set kaufen! *

Allerdings bleibt euch noch die sogenannte Toybox. Darin können alle Charaktere, die ihr besitzt und zu der es möglicherweise gar kein eigenes Playset gibt, personalisiert und gespielt werden, da ihr in dieser Welt eure eigenen Level erstellt. Darin besteht ein großer Teil des Spielspaßes von Disney Infinity, da eurer Kreativität nahezu keine Grenzen gesetzt sind. Besonders für ältere Spieler dürfte dieser Aspekt interessanter sein, da sich das Gameplay und die Missionen der Playsets doch eher an jüngere Fans wendet und nicht besonders anspruchsvoll daherkommt. Das zeigt sich auch in der verniedlichten Grafik.

Nichtsdestotrotz können besonders Fans von Marvel, Star Wars und Disney im Allgemeinen mit den schicken Figuren ihr Wohnzimmer aufhübschen und in der Toybox eine Welt ganz nach eigenem Gusto erschaffen. Das Disney Infinity 3.0 Starter-Set kostet momentan knapp 50-60 Euro, die Figuren-Preise variieren je nach Seltenheit und Nachfrage. So könnt ihr Mister Fantastic für knapp 4 Euro und Darth Vader für knapp 10 Euro erhalten. Auch die Kosten für die Play-Sets sind unterschiedlich und liegen zwischen knapp 18 und rund 50 Euro für das .

Den Test zu Disney Infinity findet ihr hier. Die Sets gibt es für PlayStation 4, Xbox One, Xbox 360, PlayStation 3 und Wii U.

Disney Infinity 3.0 Star Wars.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link