Apple-Fernseher frühestens Ende 2015, Apple TV mit A7-Chip vielleicht 2014

Florian Matthey

Was für Pläne hat Apple fürs Wohnzimmer? Ein weiterer Analyst sagt nun voraus, dass mit dem Apple-Fernseher frühestens Ende 2015 zu rechnen ist, nächstes Jahr könnte es aber ein neues Apple TV mit Apple-A7-Chip geben - und weiteren Inhalten.

Apple-Fernseher frühestens Ende 2015, Apple TV mit A7-Chip vielleicht 2014

Schon vorgestern machte die Vorhersage des DisplaySearch-Analysten Paul Gagnon, der zufolge mit dem Apple-Fernseher 2014 nicht zu rechnen sei, die Runde. Apple habe Probleme, exklusive Inhalte für das Gerät zu sichern, weswegen das Unternehmen das Projekt erst einmal zurückgestellt habe. Stattdessen wolle man sich in Cupertino auf die iWatch als nächstes großes Projekt konzentrieren.

Der KGI-Securities-Analyst Ming-Chi Kuo, der üblicherweise recht gute Vorhersagen trifft, hat Ähnliches zu berichten: Mit einem Apple-Fernseher sei frühestens Ende 2015, vielleicht aber auch erst 2016 zu rechnen. Dafür könnte es nächstes Jahr aber ein neues Modell des Apple TV mit A7-Chip geben.

Letztendlich seien Hardware-Neuerungen für die Zukunft von Apple im Wohnzimmer nicht das Entscheidende: Sowohl das Apple TV als auch ein Apple-Fernseher könnten nach Einschätzung Kuos nur dann richtig durchstarten, wenn es Apple schaffe, zusätzliche Inhalte für die Geräte anzubieten. Das bedeute einerseits die Integration des Fernsehprogramms in die Apple-Benutzeroberfläche, andererseits aber auch die Öffnung der Plattform für Apps.

Ohne weitere Inhalte dürfte es auch wenig Sinn ergeben, das Apple TV mit besserer Hardware auszustatten - Kuo geht zwar nicht darauf ein, was Apple mit einem A7-Chip im Apple TV vor hat; allerdings bietet schon die aktuelle Generation des Apple TV ein Full-HD-Bild und eine flüssige Benutzeroberfläche, so dass mehr Rechenleistung eigentlich nur für Apps, allen voran für Spiele, notwendig wäre.

Kuo verweist darauf, dass die Integration von Fernseher-Inhalten vor allem deswegen schwierig sei, weil sich die jeweilige Lage in verschiedenen Ländern deutlich voneinander unterscheide - ein Aspekt, auf den noch nicht viele Beobachter eingingen; die meisten berichteten lediglich von Verhandlungen mit amerikanischen Kabelfernsehen-Anbietern, die sich alleine schon schwierig gestalteten.

Dem Analysten zufolge ist es für Apple beim eigenen Fernseher aber auch eine Herausforderung, eine effiziente Zulieferer-Kette aufzubauen. Aufgrund all dieser Faktoren werde sich die Welt noch mindestens zwei Jahre gedulden müssen, bis wirklich ein Apple-Fernseher erscheint.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung