Apple TV: Erste Generation kann nicht mehr mit iTunes Store kommunizieren

Florian Matthey 11

Hat Apple die Unterstützung des Apple TV der ersten Generation eingestellt? Benutzer der Hardware aus dem Prä-iOS-Zeitalter beklagen sich zumindest darüber, dass sie seit Kurzem keine Verbindung mehr zum iTunes Store herstellen können. Sie können sich dort nur noch Filmtrailer ansehen.

Apple TV: Erste Generation kann nicht mehr mit iTunes Store kommunizieren

Das erste Apple TV ist ebenso wie die zweite und dritte Generation eine Set-Top-Box, mit der sich Inhalte von anderen Apple-Geräten und aus dem iTunes Store auf den Fernseher befördern lassen. Allerdings handelt es sich um ein grundlegend anderes Stück Hardware; die erste Generation war noch mit einer Festplatte ausgestattet und arbeitete nicht mit einer angepassten Version des iOS, sondern mit einer abgespeckten Ausführung des OS X.

Die erste Generation des Apple TV ist seit Herbst 2010 nicht mehr erhältlich, seitdem ließ es sich jedoch weiterhin im damaligen Funktionsumfang uneingeschränkt betreiben. Bis Ende letzter Woche: Seitdem beklagen sich zahlreiche Benutzer darüber, dass sich keine Verbindung mehr zum iTunes Store herstellen lässt. Dementsprechend lassen sich mit dem Apple TV dort auch keine Filme mehr herunterladen. Mac Rumors konnte das Problem mit einem redaktionseigenen Apple TV nachvollziehen.

Was genau am 17. April passiert ist, ist unklar. Einige der betroffenen Benutzer verweisen darauf, dass zeitgleich Probleme mit FaceTime für Benutzer des iOS 6 auftauchten. Möglicherweise hat Apple letzte Woche etwas an den eigenen Servern verändert, was Geräten mit älterer Software den Zugriff verwehrt – manche glauben an einen Zusammenhang mit der Sicherheitslücke Heartbleed, wobei Apple beteuert, von dem Problem nicht betroffen gewesen zu sein.

Ob und wann Apple Abhilfe schaffen wird, ist unklar. Fürs „alte Apple TV“ lassen sich immerhin noch Support-Dokumente auf Apples Servern aufrufen; ganz in Vergessenheit ist das Gerät also wohl noch nicht geraten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung