Apple TV 4: Now touch me, baby…

Sven Kaulfuss 16

Noch gehören Spekulationen zur diesjährigen Vorstellung der 4. Generation des Apple TV ins Reich der Gerüchte und Legenden. Die Kollegen von CURVED wollen nicht warten und „basteln“ sich schon jetzt ein Wunschmodell: Apple TV touch – der Name ist Programm.

Früher war Apple TV für den gleichnamigen Hersteller nichts weiter als ein Hobby. Eine klar gezeichnetes Bild der Zukunft der Fernsehlandschaft, hatte man auch in Cupertino nicht. Der Fokus lag daher vielmehr auf iPhone, iPad und Co. Spätestens seit dem wesentlich preisgünstigen Modell der zweiten und dritten Generation mauserte sich dieses Hobby jedoch zu einem ernstzunehmenden Geschäft – 28 Millionen verkaufte Geräte sprechen für sich. Auf ein neues Modell müssen Liebhaber der Set-Top-Box allerdings schon über zwei Jahre warten. Bis heute erhielt das Apple TV 3 vor allem nur marginale Software-Updates. Die Zeit ist reif für ein richtig neues Modell.

Apple TV touch: Schicke Kiste im iPhone-Design

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Apple TV: Darum ergibt der Fernseher keinen Sinn + formschöne Alternativen

Mangels echter Insiderberichte, bleibt reichlich Raum für Wunschträume. Diesen Freiraum füllen die Kollegen von CURVED mit ihrem „Apple TV touch“ weit aus. Die Grundfläche des Apple TV (knapp 10 x 10 Zentimeter) bleibt erhalten, fällt mit circa 1,7 Zentimeter Höhe aber wesentlich flacher aus. Die Designänderungen zitieren dabei vortrefflich die Gestaltungssprache der aktuellen iPhone-Generation. Freilich gibt es dann neben einem grauen Modell, auch Varianten in Silber und Gold.

Größte Neuerung: Touch-Fernbedienung

Der Höhepunkt: Der neue Name des Apple TV leitet sich von einer neuen Fernbedienung ab. Der alte, minimalistische Aluminium-Barren hat ausgedient. Stattdessen steuert der Anwender die Set-Top-Box mit einem neuen Touch Device. Optisch ein zu lang geratenes iPhone. Übrigens: Die Remote-App zur Steuerung mittels iPhone und iPad gibt’s weiterhin. In der Touch-Fernbedienung findet sich dann auch ein verbesserter Gyroskop-Sensor. Nützlich für eine Spielesteuerung a la Nintendo Wii u. Aufgeladen wird das neuartige Eingabegerät drahtlos über das Apple TV.

Vorab schon mal unsere Einschätzung: Schaut zwar cool aus, würde den Preis von Apple TV aber unnötigerweise erhöhen. Die gegenwärtige Strategie mit der Remote-App für iPhone, iPad und iPod touch ist da wohl wesentlich durchdachter. Warum nochmals für ein zusätzliches Eingabegerät zahlen, dass sich nicht wirklich zur App-Lösung unterscheidet?

Weitere Details des Apple TV touch in einer kurzen Auflistung:

  • 4K-Auflösung nebst HDMI 2.0 plus Unterstützung weiterer Formate wie beispielsweise DVD Audio, SADC, Dolby Digital Plus etc.
  • Als Chip kommt der aus dem iPhone 5s , dem iPad Air und iPad mini mit Retina Display bekannte Apple A7 zum Einsatz. Ein etwaiger Apple A8 bleibt dagegen der neuen iPhone-Generation vorbehalten.
  • Neues User-Interface für TV-Bildschirme basierend auf iOS 7 und ein eigener App Store.

Quintessenz: Zu schön um wahr zu sein

Zusammengefasst: Ein feines Gerät aus dem Schlaraffenland, was so Apple höchstwahrscheinlich aber nicht vorstellen wird. Leider müssen wir wieder aufwachen und uns mit der Realität begnügen.

Quelle und Bildquelle und weitere Rendergrafiken: CURVED via Cult of Mac.

Quiz: Erkennst du diese Apple-Produkte?!

Eine weiße Box mit der Aufschrift „iPhone“. Schön, aber welches iPhone ist da enthalten? Apple macht es mit seinen Verpackungen dem Kunden nicht immer einfach, den genauen Inhalt zu erkennen. Und auch die Produkte selbst unterscheiden sich nur in Kleinigkeiten von ihrem Vorgänger. Doch der Kenner sieht die Unterschiede. Bist du ein Kenner? Teste dich in unserem Bilderquiz und erkenne die 20 Produkte. Manche sind...

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung