Apple: Neue Fabrik in Arizona - für Produktion von Saphirglas?

Florian Matthey

Apple weitet die Produktion in den USA aus: Nachdem Apple schon im Sommer bekannt gegeben hatte, dass es den neuen Mac Pro im Heimatland produzieren wird, plant das Unternehmen nun eine neue Fabrik in Arizona.

Die Gouverneurin Jan Brewer des US-Bundesstaates Arizona bestätigte in einem offiziellen Statement, dass Apple eine Fabrik in der 400.000-Einwohner-Stadt Mesa - ein Vorort der Hauptstadt Phoenix - eröffnen wird. In der Fabrik werden 700 Personen arbeiten, mindestens 1300 Personen werden Arbeit beim Bau der Anlage finden. Neben der Fabrik wird Apple eine große Solaranlage bauen; insgesamt soll die Anlage mit 100 Prozent erneuerbaren Energien arbeiten.

Apple selbst hat die Pläne für die Anlage bestätigt, allerdings nicht verraten, was genau das Unternehmen dort produzieren wird. Allerdings hat der Apple-Zulieferer GT Advanced Technologies parallel zu diesen Nachrichten bekannt gegeben, dass er einen Vertrag über mehrere Jahre mit Apple für die Produktion von Saphirglas abgeschlossen hat - und zwar in einer Apple-Fabrik in Arizona. Apple scheint also Eigentümer der neuen Fabrik zu werden, in der Maschinen von GT Advanced zum Einsatz kommen, um das Material zu produzieren.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Schlafüberwachung mit der Apple Watch: Mein Ratgeber für die Smartwatch

Apple verwendet Saphirglas für die Linse der iSight-Kamera in allen iPhone-Modellen seit dem iPhone 5 sowie für die Oberfläche des Touch-ID-Home-Buttons des iPhone 5s. Das synthetisch hergestellte Material ist kratzfester als Glas; dementsprechend gab es auch immer wieder Gerüchte, das Apple Saphirglas für zukünftige iPhone-Displays verwenden würde.

Allerdings hatte der Glas-Hersteller Corning im Frühjahr darauf verwiesen, dass Saphirglas teuer, schwer und bei Belastung nicht so stabil sei wie das eigene Produkt Gorilla Glass. Saphirglas eigne sich daher eher für kleinere Flächen - möglicherweise also auch für den Schutz des Displays einer iWatch?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung