Apple Watch am Flughafen: Welche Airlines planen eine WatchKit-App? (Update)

Holger Eilhard 13

Im Rahmen der zweiten Apple Watch Präsentation demonstrierte Apple unter anderem die WatchKit-Apps einiger US-Fluggesellschaften. Doch wie sieht es bei deutschen beziehungsweise europäischen Airlines aus?

Die Ergebnisse der Anfragen sind ernüchternd. Wir fragten bei Fluggesellschaften an, die bereits eine App mit Passbook-Unterstützung für ihre Bordkarten im App Store anbieten. Dazu gehören unter anderem Air Berlin, easyJet, Germanwings, KLM, Lufthansa und Swiss. Im ersten Schwung bereits verfügbarer Apps für die Apple Watch war bereits das Update der enthalten.

Air Berlin, easyJet, Germanwings, Lufthansa und Swiss

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Schlafüberwachung mit der Apple Watch: Mein Ratgeber für die Smartwatch

Air Berlin beantwortete unsere Anfrage, ob man das iOS-Angebot um eine Apple-Watch-App erweitern werde, mit den Worten: „Wir werden dazu zeitnah eine entsprechende Meldung veröffentlichen.“ Es darf daher gehofft werden, dass hier an einer Unterstützung der Smartwatch gearbeitet wird, die über die Passbook-Fähigkeiten hinaus geht.

easyJet kündigte bereits am 10. März an, dass man ab dem 24. April eine App für die Apple Watch anbieten werde. Die App, die in fünf Sprachen verfügbar sein wird, bietet – neben der Integration der Boarding-Dokumente via Passbook – Informationen zu kommenden Flügen. Dazu gehört etwa Check-In-Informationen, Wetter-Details und Währungsumrechnungen des Zielorts, und ein Countdown-Timer bis zum Boarding.

easyjet_watch

Germanwings sagte, dass es aktuell „keine Planung für eine explizite App für die Apple Watch“ gibt. Man beobachte jedoch die weitere Entwicklung der Uhren.

Die Antwort von Swiss auf unsere Anfrage lautet wie folgt: „SWISS plant tatsächlich, Teile ihrer heutigen App für Smartwatches zur Verfügung zu stellen. Ein genaues Lauchdatum gibt es aber noch nicht.“

Von der Pressestelle der Lufthansa gab es bislang weiterhin keine Antwort. Die der deutschen Airline (Version 4.3.1) beinhaltet aber bereits eine App für die Apple Watch, die in den Änderungen bislang nicht erwähnt wurde:

Apple Watch Lufthansa

KLM testet mit Android-Nutzern

KLM verwies in seiner Antwort auf die Pressemitteilung zur Vorstellung einer Android-App. Diese gibt den Nutzern unter anderem 24 Stunden vor dem Abflug Informationen über den Status ihres Fluges. Beim Betreten des Flughafens in Amsterdam Schiphol erhalten die Fluggäste eine Push-Mitteilung mit Gate-Informationen und Boarding-Zeit. Ein Öffnen der Benachrichtigung zeigt alle Details zum Flug an.

Eine Stunde vor dem Abflug wird dann der Boarding-Pass ausgestellt, der am Gate gescannt werden kann. Kurz vor dem Abflug gibt es eine letzte Benachrichtigung mit dem Sitzplatz.

KLM setzt hier unter anderem auf die iBeacon-Technologie, die es Gästen mit Flugverbindungen des Weiteren erleichtern soll, das nächste Gate für den Anschlussflug zu finden.

Die Versuche der Android-Smartwatch-Unterstützung sollen bei der Entwicklung der Apple-Watch-App helfen.

Und außerhalb Europas?

Aus Apples Präsentation im Rahmen der Keynote und der Website ist bereits bekannt, dass zum Verkaufsstart mit an Bord sein wird. VentureBeat konnte des Weiteren bestätigen, dass Delta und United eine App für die Apple Watch anbieten werden.

gibt dem Gast vor dem Abflug Details wie Flugnummer, Gate-Informationen und Flugzeiten an die Hand. Ist ein Flug verspätet oder ändert sich das Gate wird eine entsprechende Push-Mitteilung an die Apple Watch geschickt. Während des Flugs soll es eine Benachrichtigung zur nahenden Landung geben.

Bei der Landung informiert Deltas App den Fluggast über das Gepäckband an dem die Koffer abgeholt werden können. Delta will die App noch Ende März offiziell ankündigen.

Die soll der Delta-App sehr ähnlich sein. Auch hier können Details zu aktuellen Buchungen am Armgelenk eingesehen werden. Push-Mitteilungen informieren bei Gate-Änderungen oder Verspätungen. Der Boarding-Pass wird aus der Passbook-App des iPhone in die Watch-App übernommen.

Beide Apps sollen zum Verkaufsstart der Apple Watch am 24. April im App Store verfügbar sein.

hat seine App bereits mit einem entsprechenden Update versehen. Die in den Änderungen der App genannten Funktionen ähneln denen der bereits beschriebenen Apps der anderen Fluggesellschaften.

Abwarten bei den Airlines

Insgesamt ist das Ergebnis aus deutscher Sicht ernüchternd. Konkrete Informationen über die Apple-Watch-Apps gibt es bislang nur von großen amerikanischen Airlines und von easyjet.

Dank Passbook auf iPhone und Apple Watch sollten jedoch zumindest alle Boarding-Pässe zwischen beiden Geräten problemlos ausgetauscht werden. Bedeutet: Ein im iPhone gespeicherter Boardingpass sollte auch am Armgelenk auf der Apple Watch erscheinen.

Aber selbst bei der Passbook-Unterstützung nutzen viele Fluggesellschaften nach Jahren noch nicht alle Fähigkeiten, die Apple ermöglicht. Passbook-Benachrichtigungen, etwa über geänderte Gates, findet man weiterhin nur bei wenigen Airlines. In der Regel ist die Benachrichtigung am Flughafen oder per SMS schneller.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung