Apple Watch: Auch fertige Version verfügt über Wartungs-Anschluss

Florian Matthey 7

Die Apple Watch kommuniziert mit anderen Geräten ausschließlich drahtlos. Dennoch ist auch in der endgültigen Version des Gerätes ein „Wartungs-Anschluss“ vorhanden. Könnte damit auch Zubehör wie „smarte“ Armbänder möglich sein?

Apple Watch: Auch fertige Version verfügt über Wartungs-Anschluss

Bereits im März war zu lesen, dass die Apple Watch mit einem Wartungs- oder Diagnostik-Anschluss ausgestattet ist - innerhalb der Halterung fürs Armband befinden sich auf der einen Seite sechs Kontakte, die ähnlich wie ein Lightning-Anschluss eine Verbindung zu anderen Geräten ermöglichen. Denkbar wären beispielsweise Armbänder mit weiteren Fitness-Sensoren.

Apple selbst scheint den Anschluss aber bisher ausschließlich zur Wartung nutzen zu wollen. Ursprünglich hieß es sogar, dass die fertige Version der Apple Watch gar nicht mehr über diese Kontakte verfügen werde. Letzteres scheint aber nicht der Fall zu sein.

Ein Leser von Mac Rumors hat beim Anprobieren der Apple Watch in einem Apple Store bemerkt, dass der Wartungs-Anschluss in „seinem“ Exemplar noch vorhanden war: Die Kontakte ließen sich nach dem Entfernen des Armbandes klar erkennen. Der Blogger John Gruber hat wiederum ein Exemplar von Apple zu Testzwecken erhalten, in dem der Anschluss ebenfalls vorhanden ist - allerdings schützt ihn in diesem Gerät eine Abdeckung.

Da Apple selbst den Anschluss noch nie erwähnt hat, ist es gut möglich, dass das Unternehmen keine Funktionalität über Wartung hinaus einplant. Zumindest sind andere Einsatzgebiete aber denkbar - und vielleicht für die Jailbreak-Community interessant. Und Apple könnte sich ja auch zu einem späteren Zeitpunkt noch dazu entscheiden, „smarte“ Armbänder zuzulassen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung