Apple Watch: Blick ins Innere von Apples S1 verrät 512 MB RAM und mehr

Holger Eilhard 7

Der erste Teardown der Apple Watch gelang den Kollegen von iFixit bereits am vergangenen Freitag. Sie scheiterten jedoch an Apples S1, dem Herz der Apple Watch. Erst jetzt gibt es einen vollständigen Blick auf die durch Plastik geschützte Elektronik.

Apple Watch: Blick ins Innere von Apples S1 verrät 512 MB RAM und mehr
Bildquelle: iFixit.

Den Technikern von ABI Research (via MacRumors) gelang es in den vergangenen Tagen den S1-SiP (System-in-Package) von seiner Hülle zu trennen und die dahinter versteckten Chips der Apple Watch offenzulegen.

Den Großteil der Fläche nimmt Apples Prozessor ein, auf dem 4 Gb (512 MB) SRAM von Elpida untergebracht sind. Interne Bilder des Prozessors gibt es bislang noch nicht. Auf dem Bild des S1 sind des Weiteren die 8 GB Flash-Speicher zu erkennen, auf dem Apps, Musik, Bilder, etc. Platz finden. Als Lieferant werden Sandisk und Toshiba genannt.

Der Wi-Fi Chip kommt von Broadcom. Beschleunigungssensor und Gyroskop wurden von STMicroelectronics anstelle des bislang vermuteten InvenSense geliefert. Ebenfalls eine kleine Überraschung ist laut ABI Research der Lieferant des Touch-Controllers. Chips von ADI kamen in den vergangenen 3 bis 5 Jahren in mobilen Geräten kaum zum Einsatz.

ABI Research war insgesamt überrascht von der Komplexität und der Anzahl der Komponenten im S1.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung