Apple Watch: Echtheit des Saphirglases auf die Probe gestellt

Ben Miller

Mit der Qualität und vor allem der Form des Saphirglases, mit der die teureren Modelle der Apple Watch bestückt sind, hat Apple die Industrie beeindruckt. Dass es sich tatsächlich um hochwertiges Saphirglas handelt, zeigt dieses Video.

Apple Watch: Echtheit des Saphirglases auf die Probe gestellt

Die Herstellung einer Apple Watch ist kein leichtes Unterfangen, auch nicht für das erfolgreichste Tech-Unternehmen der Welt. Viele neue Herstellungsverfahren und Technologien mussten speziell entwickelt werden, um die Apple Watch Realität werden zu lassen. Besonders das Saphirglas, welches bei der Apple Watch und Apple Watch Edition zum Einsatz kommt, stellte Apple vor große Herausforderungen, wie die jüngere Vergangenheit gezeigt hat.

Das „Züchten“ eines künstlichen Saphirkristalls ist an sich schon ein heikles Unterfangen (Video), bei dem Temperatur, Druck und Ausgangsmaterial perfekt aufeinander abgestimmt sein müssen. Der Schmelzpunkt liegt bei 2050°C.

Ist dies nicht der Fall, bekommt der Kristall Risse oder Einschlüsse und ist für die weitere Produktion unbrauchbar. Hat man es mit viel Aufwand dann geschafft, einen makellosen, synthetischen Saphir-Block herzustellen, muss er in einzelne Scheiben geschnitten werden. Aus diesen wiederum werden dann Kameraabdeckungen oder eben Display-Gläser geschnitten. Da Saphirglas das zweithärteste transparente Material nach dem Diamanten ist, kann man einen Saphir nicht mit einer regulären Säge zerteilen.

saphirglas_test

Die Uhren-Industrie hat aber langjährige Erfahrungen bei der Herstellung von flachen und runden Saphirglasscheiben für Armbanduhren. Das Saphirglas der ist aber nicht rund. Es ist rechteckig und zusätzlich an den Rändern stark abgerundet. Immer wieder wurde bezweifelt, dass Apple ein Saphirglas mit so einer außergewöhnlichen Form herstellen kann, geschweige denn in Masse und vergleichsweise kostengünstig.

Apple Watch im Apple Online Store *

Offensichtlich ist es Apple aber gelungen, wie auch Lewis Hilsenteger von Unbox Therapy klarstellt. Mit einem Diamantprüfgerät hat er überprüft, ob es sich bei den teureren Apple Watches tatsächlich um Saphirglas handelt und wie hochwertig das Material von Apple ist. Das Ergebnis: Es ist identisch mit dem Saphirglas von anderen hochwertigen Armband.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung