Apple Watch: Entwickler ärgert sich über Einschränkungen des Watch SDK

Florian Matthey 10

Seit der ersten Beta-Version des iOS 8.2 können Entwickler auch für die Apple Watch entwickeln. Ein Partner des Autohersteller beklagt sich darüber, dass die Möglichkeiten aber noch sehr beschränkt sind.

Apple Watch: Entwickler ärgert sich über Einschränkungen des Watch SDK

Der Entwickler Eleks Lab arbeitet für Tesla an einer App für die Apple Watch, mit der sich Daten über ein Tesla-Auto wie der Batterie-Ladestand, Temperatur, der Kilometerstand und die Position auslesen lassen. Auch ist es möglich, das Auto auf- und abzuschließen sowie die Scheinwerfer anzuschalten.

Dennoch ist Eleks Lab enttäuscht über die begrenzten Möglichkeiten, die Apple den Entwicklern lässt. Entwickler könnten nicht auf das Gyroskop und den Bewegungssensor und die eingebauten Lautsprecher und das Mikrofon der Apple Watch zugreifen. Auch die „Taptic Engine“, mit der der Träger der Apple Watch ein Tippen an seinem Handgelenk spürt, bleibt für Entwickler bislang Tabu.

Die Apple Watch erkennt außerdem verschiedene Druck-Intensitäten auf dem Display - auch das dürften Entwickler (noch) nicht nutzen. GPS lasse sich nur in Verbindung mit einem iPhone benutzen - was aber nicht überrascht, da die Apple Watch nach bisherigen Informationen gar nicht über einen eigenen GPS-Sensor verfügt - auf Apples Website ist nur davon die Rede, dass die Apple Watch „GPS und WLAN deines iPhone , um Entfernungen zu messen“.

Zu beachten ist allerdings, dass es sich bei dem aktuellen Entwicklerkit nur um eine Beta-Version handelt, mit der sich streng genommen nur Apple-Watch-Benutzeroberflächen für iPhone-Apps entwickeln lassen. Die Entwicklung nativer Apple-Watch-Apps soll später folgen - und dann könnten auch einige der Einschränkungen wegfallen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung