Apple Watch: Erste Infos zur Akkulaufzeit

Ben Miller 22

Bisher verriet Apple nur, dass die kommende Apple Watch täglich geladen werden müsste. Neue Informationen zeichnen jetzt ein genaueres Bild der Akkulaufzeit.

Apple Watch: Erste Infos zur Akkulaufzeit
Bildquelle: Apple.

Die Akkulaufzeit der kommenden Apple Watch ist noch ein Mysterium. Mehr als ein „jeden Tag aufladen“ ließ sich Apple bisher nicht entlocken. Grund für diese Zurückhaltung soll sein, dass Apple mit der Akkulaufzeit seiner Smartwatch zum Zeitpunkt der Präsentation noch nicht zufrieden war und diese noch verbessern will, bis sie dann voraussichtlich Ende März in den Handel kommt.

Apples Smartwatch kann nur dann ein Erfolg werden, wenn ihr Akku nicht schon am frühen Nachmittag schlappmacht. Kompromisse bei den zwei wichtigsten und stromhungrigsten Komponenten, dem Prozessor und dem Display, will Apple aber anscheinend nicht eingehen.

Neuen Informationen zufolge kommt auf der Apple Watch eine abgespeckte iOS-Version namens SkiHill als Betriebssystem zum Einsatz. Der eigens entwickelte S1 Chip soll von der Leistung her vergleichbar mit dem Apple A5 sein, der im iPhone 4s verbaut ist, und das Retina-Display durchgehend 60 Bilder pro Sekunde ausgeben.

Bei der Entwicklung seiner Watch soll Apple eine Akkulaufzeit von 2,5 bis 4 Stunden durchgehender aktiver Nutzung (Screen on Time) und 19 Stunden kombinierter Aktiv-Passivnutzung angepeilt haben. Im Standby-Modus soll die Apple Watch rund 3 Tage und im Schlaf-Modus 4 Tage durchhalten.

Der Fitness-Aspekt spielt bekanntlich eine große Rolle bei der Apple Watch. Dank zahlreicher Sensoren wäre sie ein idealer Sportbegleiter. Mit einer Akkuladung soll man an die 4 Stunden am Stück Fitness-Aktivitäten aufzeichnen und auswerten können.

Alles in allem scheint es doch recht knapp zu werden mit der versprochenen Akkulaufzeit von einem Tag.

Gegenüber 9to5mac berichtet eine anonyme Quelle, dass Apples Ingenieure jeden Aspekt der Watch ganz genau prüfen und optimieren. An die 3.000 Stück, mehrheitlich Edelstahl-Versionen, sollen derzeit bei Apple intern im Umlauf sein und von Mitarbeitern im Alltag getestet werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung