Die Apple Watch funktioniert in vielerlei Hinsicht nur mit einem iPhone. Unter anderem fehlt dem Gerät ein GPS-Sensor. Dennoch ist das Gerät nach einiger Zeit auch separat beim Joggen zu gebrauchen - es lernt, wie groß die Schritte des Benutzers sind.

 

Apple Watch

Facts 

Das amerikanische Model Christy Turlington Burns bereitet sich aktuell mit der Apple Watch auf den London Marathon vor - und schreibt auf Apples Website in einem Blog über ihre Fortschritte. Sie erklärt unter anderem, wie die Workout-App der Smartwatch funktioniert.

Turlington Burns erklärt, dass die App mit der Zeit „mehr über deine Schritte weiß“ - also lernt, wie weite Schritte der Benutzer üblicherweise macht. Dadurch wird die Messung von Distanzen mit Hilfe des Bewegungssensors mit der Zeit immer genauer.

Dadurch ist es möglich, unter freiem Himmel mit der Apple Watch zu joggen und immer noch eine recht genaue Angabe über die zurückgelegte Distanz zu bekommen. Auch auf einem Laufband kann die Apple Watch die Distanz auf diesem Wege messen. Wo genau der Benutzer gelaufen ist kann das Gerät aber natürlich weiterhin nur in Verbindung mit dem GPS-Sensor eines iPhone erfahren.