Apple Watch: Kaufinteresse noch zurückhaltend

Julien Bremer

Neben dem heute in den Verkauf gegangenen iPhones hat Apple auf seinem Event auch die neue Apple Watch vorgestellt. Doch eine Umfrage zeigt nun, dass das Interesse an der Uhr (noch) nicht besonders groß zu sein scheint.

Laut einer Umfrage der kanadischen Investment-Bank RBC Capital Markets (via Cult of Mac) planen nur 11 Prozent der Befragten, sich die Uhr aus dem Hause Apple zuzulegen, wenn sie im Frühjahr 2015 erscheint. Weitere 24 Prozent sind hingegen noch unentschlossen und warten die kommenden Monate ab.

Dies zeigt sehr gut die Schwierigkeit für eine Smartwatch, eine größere Kundschaft anzusprechen. Bislang sind Smartwatches eher etwas für Technik-Geeks, aber weniger ein Gerät für den Massenmarkt. Apple wurde im Vorfeld zugetraut, mit einer Apple Watch das Potenzial an Käufern auszuweiten.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Schlafüberwachung mit der Apple Watch: Mein Ratgeber für die Smartwatch

Apple hingegen plant großes mit seinen Uhren. Der Konzern peilt an, bis zu 50 Millionen Geräte im ersten Jahr zu verkaufen. Damit wäre die Apple Watch das erfolgreichste iOS-Produkt, von den Verkaufszahlen her.

Auf Apple Pay angesprochen, antworteten nur 16 Prozent, dass sie die Möglichkeit für das mobile Zahlen auf jeden Fall nutzen werden. 47 Prozent hingegen haben noch gemischte Gefühle bezüglich Apple Pay.

Im Rahmen seiner Umfrage hat RBC Capital Markets 6.000 Leute befragt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung