Apple Watch: Neue Videotouren zeigen Telefonanrufe, Siri, Karten und Musik

Holger Eilhard 1

Nachdem Apple vor einigen Tagen bereits die ersten Videotouren der Apple-Watch-Apps veröffentlicht hatte, folgen nun vier weitere Apps – Telefonanrufe, Siri, Karten und Musik – deren Funktion in Videoform demonstriert werden.

Apple Watch: Neue Videotouren zeigen Telefonanrufe, Siri, Karten und Musik

Die Auslieferung der ersten Apple-Watch-Modelle beginnt in knapp einer Woche am 24. April. Wer es noch nicht in den Apple Store geschafft hat, um eine Apple Watch aus und/oder an zu probieren, kann sich mit Hilfe der Videotouren (via MacRumors) einen ersten Blick auf die vorinstallierten Apps verschaffen. Aktuell sind nur die englischen Videos verfügbar. In Kürze sollten aber auch die deutschen Versionen folgen.

Telefonanrufe

Die Apple Watch zeigt die eingehenden Anrufe des verbundenen iPhone am Armgelenk an. Klingelt die Uhr, kann der Anruf entweder durch Abdecken der Uhr stummgeschaltet werden oder mit Hilfe der beiden Knöpfe ignoriert oder angenommen werden. Ein Scrollen der digitalen Krone gibt Zugriff vorgefertigte Antworten, die via Textnachricht an den Anrufen geschickt werden können.

Bei der Annahme eines Anrufs an der Apple Watch werden der integrierte Lautsprecher und Mikrofon für die Kommunikation verwendet.

Mit Hilfe der Apple Watch kann aber auch ein Anruf gemacht werden. Nach dem Öffnen der Kontakte durch einen Druck auf den Knopf an der Seite, selektiert man einfach den gewünschten Kontakt und drückt das Telefon-Symbol. Alternativ kann man Siri aktivieren und so – wie vom iPhone bekannt – einen Anruf tätigen.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Apple Watch verschönert: Freu dich auf diese kostenlosen Zifferblätter der Smartwatch im Herbst 2019.

Siri

Apropos Siri: Apple hat dem Sprachassistenten ebenfalls ein eigenes Video gegönnt. Die Aktivierung von Siri gelingt entweder durch Drücken der digitalen Krone oder durch einfaches „Hey Siri“ nach dem Heben des Armes.

Siri versteht die schon vom iPhone bekannten Befehle. So kann man Siri etwa nach dem Weg fragen, eine App öffnen oder den Wecker stellen lassen.

Karten

In der Tour der Karten-App demonstriert Apple, dass Adressen beispielsweise in iMessages enthalten sind und direkt am Armgelenk aufgerufen werden können. Die Karte ist ebenfalls über die integrierten Checks aufrufbar. Zur Suche von Adressen muss lediglich stärker auf das Display gedrückt werden – Force Touch erkennt den Fingerdruck. Dort kann auch auf Adressen in den Kontakten zugegriffen werden.

Während der Navigation auf der Apple Watch hilft die Taptic Engine durch leichtes Tippen am Armgelenk, um auf kommende Hinweise aufmerksam zu machen. Eine Navigation, die auf dem iPhone begonnen wurde, wird automatisch auch auf der Apple Watch angezeigt.

Musik

Wie schon die Karten-App, kann auch auf die aktuell spielende Musik mit einem Wisch nach oben auf dem Display zugegriffen werden. Der Check gibt dort neben den Informationen des aktuellen Titels auch die Möglichkeit zum Spulen, Pausieren sowie zur Regelung der Lautstärke.

Mit Hilfe von Siri kann ein gewünschter Titel per Sprachansage geordert werden. Im Hauptmenü der Musik-App kann in den Kategorien Künstler, Album, Genre und Playlist der gewünschte Titel gesucht und gestartet werden. Das Scrollen gelingt mit Hilfe der digitalen Krone.

Die Videotour zeigt darüber hinaus, wie Musik mit Hilfe der Companion-App auf dem iPhone auf die Apple Watch übertragen werden kann. Nach der Synchronisation kann durch ein festes Drücken in der Musik-App auf der Uhr zwischen den Musik-Quellen gewählt werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung