Apple Watch: Starker Verkaufsstart am ersten Tag, danach schwächelnd

Holger Eilhard 11

Einer aktuellen Umfrage von Slice Intelligence zufolge sollen die Bestellungen der Apple Watch in den USA stark begonnen haben, mussten seitdem aber stark nachlassen. 62 Prozent aller Apple-Watch-Bestellungen sollen innerhalb der ersten Stunde getätigt worden sein.

Wie von Quartz berichtet, hat Slice Intelligence seit dem Verkaufsstart bis zum 18 Mai 14.000 Personen befragt. Insgesamt sollen 2,5 Millionen Modelle seit dem 10. April 2015 in den USA geordert worden sein:

Am ersten Tag der Vorbestellungen sollen es rund 1,5 Millionen Uhren gewesen sein, seitdem ist die Zahl der Bestellungen laut Slice Intelligence deutlich zurückgegangen. Ein Blick auf die täglichen Bestellungen zeigt, dass seitdem häufig weniger als 30.000 bis 40.000 Exemplare pro Tag bestellt wurden:

Diese Zahlen eines einzelnen Unternehmens sind mit Vorsicht zu genießen. Und zum Vergleich sollten wir uns auch an die ersten Tage von iPod oder iPhone erinnern: Es dauerte zwei Jahre bis Apple 2 Millionen iPods verkaufen konnte, beim iPhone dauerte es mehrere Monate.

Die Analysten sind sich bezüglich der Verkaufszahlen der Apple Watch nicht einig. Während Ming-Chi Kuo von KGI Securities seine Schätzungen um 20 bis 30 Prozent nach unten anpasste und nun für das Geschäftsjahr 2015 rund 15 Millionen verkaufte Apple-Watch-Modelle prognostiziert, sagte Katy Huberty von Morgan Stanley für das erste Jahr 36 Millionen ausgelieferte Geräte voraus.

Einen möglichen Schub für die Verkaufszahlen könnte die Verfügbarkeit der Apple Watch in den Apple Stores ab Juni bringen. Auch der Start in weiteren Ländern sollte die Zahlen nach oben schnellen lassen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung