Gerüchte zur Apple Watch 2: Wasserdicht, GPS und rundes Display

Florian Matthey 10

Im nächsten Jahr dürfte eine neue Apple Watch erscheinen. Doch wie wird diese aussehen? Eine Website will einige Details zur „Apple Watch 2“ erfahren haben. Unter anderem soll sie sich stärker vom iPhone emanzipieren.

Gerüchte zur Apple Watch 2: Wasserdicht, GPS und rundes Display

Die Website Geek Snack nennt einige Details zur Apple Watch 2, die sie aus einer zuverlässigen Quelle erhalten haben will. Die Website ist allerdings keine der üblichen Insider bezüglich neuer Apple-Produkte, so dass die Vorhersagen mit Vorsicht zu genießen sind. Man kann die Gerüchte aber immerhin als Anlass dafür nehmen, darüber nachzudenken, wie sich die Apple Watch verbessern ließe.

Anlässlich der Einführung der Apple Watch 2 wolle Apple die Plattform insgesamt offener gestalten. Entwickler sollen also einen direkteren Zugriff auf einzelne Komponenten der Watch bekommen. Ein solcher Schritt käme nicht überraschend – schon in der jüngsten Vergangenheit hat sich abgezeichnet, dass Apple das watchOS schrittweise mehr und mehr für Entwickler öffnen möchte.

Apple werde die Apple Watch 2 aber außerdem zu einer wasserdichten Smartwatch machen. Möglicherweise wird dies aber lediglich bei der „Apple Watch 2 Sport“ der Fall sein. Ein solcher Schritt wäre aber verwunderlich, da es sich hierbei um das günstigste Modell handelt – dass die beiden teureren Varianten Apple Watch 2 und Apple Watch 2 Edition ein Feature weniger als das Einstiegsmodell haben, erscheint nicht sehr wahrscheinlich. Die goldene Apple Watch 2 Edition soll wiederum den Benutzer anhand von biometrischen Daten erkennen können – wobei unklar sei, was für ein Sensor dafür zum Einsatz kommen werde.

A propos Sensor: Der Herzfrequenzsensor soll nicht mehr optisch arbeiten, also auch bei Benutzern mit Tattoos funktionieren. Wie ein Sensor an der Unterseite der Watch den Herzschlag aber dann erkennen soll – wenn nicht optisch –, wird nicht erklärt.

Die neue Apple Watch werde außerdem einen eigenen GPS-Sensor bekommen, so dass sie sich auch in Sachen Fitness-Tracking oder Navigation eignet, ohne dass der Benutzer ein iPhone mit dabei hat. Gerade für Jogger wäre dies sicherlich sehr begrüßenswert. Insgesamt soll sich die Watch so etwas vom iPhone emanzipieren. Gleichzeitig wolle Apple aber auch die Batterielaufzeit der Apple Watch verbessern – ob dies mit einem leistungshungrigen GPS-Chip so realistisch ist, sei dahingestellt.

Die Quelle der Website will außerdem erfahren haben, dass die Apple Watch 2 ein „rundes Display“ bekommt, dessen Oberfläche zusätzlich abgerundet ist. Apple würde die Watch so also komplett umgestalten, was sehr unwahrscheinlich sein dürfte. Immerhin sind sämtliche Apps an ein rechteckiges Display angepasst, in gewisser Weise wäre eine runde Apple Watch ein komplett anderes Produkt.

Die erste Apple Watch erschien im April diesen Jahres. Apples üblicher Produktzyklus legt nahe, dass ein zweites Modell im Frühjahr 2016 erscheinen wird. Allerdings hat Apple den Zeitpunkt der Produktveröffentlichung in den letzten Jahren auch etwas variiert, so dass die neue Apple Watch auch erst zu einem späteren Zeitpunkt im nächsten Jahr folgen könnte.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung