iWatch: Apple verpflichtet Nike-Innovator

Florian Matthey

In Apples Management gibt es wieder einmal einen Neuzugang: Das Unternehmen soll den bisherigen Nike-Innovator Ben Shaffer für sich gewonnen haben. Shaffer könnte bei Apple an tragbaren Fitness-Produkten wie der iWatch arbeiten.

Shaffer ist nicht der erste Neuzugang bei Apple aus dem Nike-Umfeld: Im August wurde bekannt, dass der Fitness-Experte und Nike-Berater Jay Blahnik mittlerweile für Apple arbeitet. Nike und Apple sind recht eng miteinander verbunden; die Nike+-App ist fester Bestandteil des iOS und Apples CEO Tim Cook ist Mitglied des Nike-Verwaltungsrates.

Nun gibt es mit Ben Shaffer also einen weiteren Neuzugang: Shaffer war bisher „Studio Director“ der „Innovation Kitchen“ bei Nike, aus der unter anderem das Armband Nike Fuelband und der innovative Flyknit-Schuh stammt. Shaffer soll allerdings nicht direkt an der Entwicklung des Fuelband beteiligt.

Dennoch liegt der Schluss nahe, dass Shaffer bei Apple in Zukunft an Fitness-relevanten Produkten arbeiten wird - und hier ist die iWatch als konkretes Produkt heißester Kandidat: Apple soll Gerüchten zufolge an einer Smartwatch tragen, die einige Funktionen der iOS-Geräte ans Handgelenk bringen, aber auch ein Fitness-Begleiter wie Nikes Fuelband sein könnte. Die iWatch könnte beispielsweise als Schritt- und Pulsmesser zum Einsatz kommen.

Gerüchte um das Gerät tauchen seit Monaten immer wieder auf; wann das fertige Produkt erscheinen könnte, ist aber unklar. Angesichts dessen, dass Apple offenbar immer noch neue Personen für die Entwicklung rekrutiert, dürfte es aber nicht schon in naher Zukunft so weit sein, denkbar wäre eine Veröffentlichung gegen Ende 2014.

Bild von Highsnob

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung