KGI: Neue Gehäuse-Materialien für die Apple Watch noch Ende des Jahres

Holger Eilhard

Geht es nach dem KGI-Analysten Ming-Chi Kuo, könnte Apple noch im Laufe dieses Jahres neue Gehäuse für die Apple Watch einführen. Bezüglich der Verkaufszahlen der Smartwatch ist Kuo jedoch eher vorsichtig.

Laut Kuo (via MacRumors) könnten die neuen Gehäuse-Materialien bereits im kommenden Herbst vorgestellt werden. Denkbar seien bis zu drei neue Varianten, die zu den aktuellen Modellen aus Aluminium, Edelstahl und Gold hinzukommen könnten.

Welche Materialien dies konkret sein sollen, sagte der Analyst von KGI Securities jedoch nicht. Kurz vor der zweiten Vorstellung der Apple Watch am vergangenen Montag, machte allerdings bereits ein Bericht des WSJ um ein Platin-Modell die Runde.

Während einige Marktbeobachter von 20 bis 30 Millionen verkauften Uhren ausgehen, sagt Kuo der Apple Watch 15-20 Millionen verkaufte Einheiten im aktuellen Jahr voraus. Im ersten Halbjahr 2015 sollen es 5 bis 6 Millionen werden.

Zeigt sich Kuo vorsichtig im Vergleich zu anderen Analysten, sagte er zeitgleich, dass sich die kommenden Generationen deutlich besser verkaufen werden. Die erste Generation sieht er vielmehr als Test, wie die Anwender die Smartwatch nutzen werden. Darauf aufbauend sollen die folgenden Varianten der kommenden Jahre weitere, neue Funktionen erhalten während existierende Features verbessert werden.

Auch zu den Verkaufszahlen des neuen MacBook machte er eine Prognose: 450.000 Einheiten sollen bis Mitte des Jahres den Besitzer wechseln.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung