watchOS 4: Neue Zifferblätter und Fitness-Features

Holger Eilhard 1

Eine der ersten Ankündigungen im Rahmen der WWDC-Keynote war watchOS 4. Neben neuen Zifferblättern überarbeitete Apple auch die Fitness-Funktionen der Apple Watch.

watchOS 4: Neue Zifferblätter und Fitness-Features

Im Rahmen der derzeit noch laufenden Keynote stellte Apples Kevin Lynch diverse neue Funktionen von watchOS 4 vor:

Neue Zifferblätter für die Apple Watch

Neu hinzugekommen ist unter anderem das Siri-Zifferblatt, welches die anstehenden Termine chronologisch dem Tag folgend anzeigt. Ebenfalls neu sind ein Kaleidoskop-Zifferblatt, sowie drei neue Charaktere des bekannten Disney-Zifferblatts. Woody, Jessy und Buzz bewegen sich in watchOS 4 beim Aktivieren des Displays über die Apple Watch.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
watchOS 5: Ein Traum-Design für die Apple Watch.

Neue Fitness-Funktionen

Die Fitness-Features hat Apple in watchOS 4 ebenfalls überarbeitet. Mit personalisierten Benachrichtigungen will Apple es den Nutzern erleichtern ind motivieren die drei Aktivitäten-Kreise von watchOS tagtäglich zu füllen.

Die Workout-App bietet nun die Möglichkeit mehrere unterschiedliche Aktivitäten, etwa Laufen gefolgt von Schwimmen, innerhalb einer Sitzung zu starten.

Um eine genauere Messung beim Besuch um Fitness-Studio zu ermöglichen, wird sich watchOS 4 ab dem kommenden Herbst mit neuen Geräten in den Studios via NFC koppeln können.

Apple Watch Series 2 im Hands-On-Video.

Musik-App synchronisiert automatisch

Last but not least hat Apple des Weiteren die Musik-App in watchOS 4 überarbeitet. Diese synchronisiert nun automatisch Wiedergabelisten, die für den Nutzer interessant sein könnten.

watchOS 4 ist ab sofort in einer ersten Entwickler-Beta verfügbar. Die finale Version wird im Herbst folgen. Öffentliche Beta-Versionen gab es in den vergangenen Jahren nicht.

Apple Watch Pride Edition Armband

Neue Hardware für die Apple Watch ist ebenfalls verfügbar: So präsentierte Apple das aus gewebten Nylon, welches der iPhone-Hersteller vor einigen Monaten noch exklusiv an seine Mitarbeiter verteilt hatte.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link