Apple Watch-Case von Spigen: Kratzschutz für besondere Anlässe (Kurztest)

Sebastian Trepesch 2

apple-watch-case-spigen
Einerseits will der glückliche Besitzer der Apple Watch seine Uhr möglichst immer tragen. Andererseits gibt es Situationen, in denen Schrammen entstehen können. Ein Case ist die Lösung. Wir haben das Thin Fit von Spigen getestet.

Generell halte ich nicht viel von einem Case für die Apple Watch. Die Uhr hält einiges aus, und schöner als Apple sie schuf, wird sie dadurch nicht gerade. Trotzdem mag es Fälle geben, bei denen der Besitzer einer Apple Watch sein Gerät schützen möchte. Deshalb habe ich mir folgendes Apple Watch-Case angesehen.

apple-watch-case-spigen-thin-fit-test

Apple Watch Case Thin Fit im Test

Das  ist laut Hersteller aus „Premium-Polycarbonat“. Der kleine Plastikrahmen fühlt sich auf der Oberseite vernünftig an und ist sehr passgenau zugeschnitten.

Von oben betrachtet wechselt die Uhr mit dem Rahme die Farbe, an der Krone scheint das Silber unserer Uhr aber weiterhin durch.

Das Case wird einfach auf die Uhr gesteckt und hält gut. Es schützt den oberen und seitlichen Uhrrahmen und auch etwas das Display, da es nun leicht vertieft liegt. Krone und Seitentaste liegen frei.

apple-watch-case-spigen-test

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Apple Watch verschönert: Freu dich auf diese kostenlosen Zifferblätter der Smartwatch im Herbst 2019.

Fazit zum Apple Watch-Case von Spigen

Ich sehe ein Case für die Apple Watch nicht unbedingt für notwendig an. Wer aber seine Smartwatch schützen oder farblich ändern möchte, kann auf das Thin Fit-Case von Spigen zurückgreifen. Preis: .

Spigen-Case bei Arktis ansehen *  

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung