ASUS ZenWatch: Ab 12. Dezember in Deutschland in limitierter Auflage erhältlich [Update]

Tuan Le 1

Eine weitere Smartwatch landet auf dem deutschen Markt, namentlich die ASUS ZenWatch: Ab dem 12. Dezember wird die Uhr exklusiv im ASUS Online Shop in limitierter Auflage verfügbar sein. Neben dem konkurrenzfähigen Preis von 229 Euro spricht vor allen Dingen das elegante Design und die gute Ergonomie für die Android Wear-Smartwatch von ASUS.

ASUS ZenWatch: Ab 12. Dezember in Deutschland in limitierter Auflage erhältlich [Update]
Update: Die Produktseite im ASUS Shop ist ebenfalls online, allerdings lässt sich im Moment noch keine Bestellung vornehmen. Dafür wird jedoch ersichtlich, dass ASUS es mit der exklusiven Verfügbarkeit nicht untertrieben hat: Lediglich 50 Exemplare der ZenWatch werden am Freitag über die virtuelle Ladentheke gehen.

zenwatch-update

Die ASUS ZenWatch kommt nach Deutschland: Wie das Unternehmen per Pressemitteilung verkündet, wird die Smartwatch mit Android Wear am Freitag, den 12. Dezember exklusiv im hauseigenen Online Shop erhältlich sein. Der Preis beträgt hierbei konkurrenzfähige 229 Euro – deutlich weniger als etwa die Moto 360 oder LG G Watch R kosten. Der Preis liegt aber dennoch etwas höher als ASUS ursprünglich versprach: Als die ZenWatch im September vorgestellt wurde, sollte sie noch 199 Euro (UVP) kosten. In dem Gerät kommt ein rechteckiges und nicht wie bei den beiden genannten Konkurrenzprodukten ein rundes Display zum Einsatz, welches sich aber in das optisch ansprechende Design der Smartwatch ansprechend einfügt. Positiv am Design hervorzuheben ist auch die Ergonomie der Smartwatch, die für einen angenehmen Sitz am Handgelenk sorgt (uns liegt bereits ein Testgerät vor), zudem ist das Touchscreen-Glas leicht gebogen, was sowohl optisch als auch haptisch einen Vorteil darstellt.

Zenwatch-front
Bei den Spezifikationen der Smartwatch gibt es keine größeren Besonderheiten: Das 1,6-Zoll-WUXGA-Display arbeitet mit Super AMOLED-Technologie und wird von Corning Gorilla Glass 3 geschützt. Als Betriebssystem kommt natürlich Android Wear zum Einsatz, befeuert vom Qualcomm Snapdragon 400-SoC mit einer Taktung von 1,2 GHz. An Arbeitsspeicher gibt es 512 MB RAM, der interne Speicher, auf dem seit einem Android Wear-Update auch lokal Musikdateien abgelegt und zum Beispiel mittels Bluetooth-Kopfhörer wiedergegeben werden können, misst 4 GB. Mit Abmessungen von 50,6 x 39,8 x 7,9 Millimeter (Tiefe gemessen an der dünnsten Stelle) ist die ZenWatch von ASUS bei einem Gewicht von 50 Gramm recht schlank und dürfte weniger dick auftragen als es bei den runden Pendants von der Konkurrenz der Fall ist. Dennoch ist die Smartwatch nach IP55-Standard geschützt gegen Wasser und Staub. Die Farbwahl ist leider ein wenig eingegrenzt, denn vorerst bietet ASUS nur eine Version mit silber- und rosé-goldfarbenen Akzenten an, wobei es zumindest verschiedene Optionen für das Lederarmband gibt - standardmäßig verkauft ASUS aber die Version mit braunem Lederarmband. Anfang 2015 soll die ASUS Zenwatch auch bei anderen Händlern verfügbar sein, unsere Eindrücke von der Uhr könnt ihr dem Hands-On-Video von der IFA 2014 entnehmen:
Was sagt ihr zur ASUS ZenWatch? Eure Meinung wie immer unten in die Kommentare. Quelle: ASUS

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung