ASUS ZenWatch: Smartwatch wird offiziell unter 199 US-Dollar kosten; Release im Oktober

Andreas Floemer 4

Während LG und Samsung bereits die Hüllen von ihren neuen Smartwatches genommen haben, lassen die Taiwaner von ASUS sich noch ein wenig Zeit, wenngleich schon der ein oder andere Teaser veröffentlicht wurde. Nun hat ASUS-Chef Jerry Shen sich gegenüber dem Portal Focus Taiwan zum Preisrahmen und Verfügbarkeit der ZenWatch zu Wort gemeldet – die Smartwatch wird günstiger werden als die aktuell erhältlichen Android Wear-Modelle.

ASUS ZenWatch: Smartwatch wird offiziell unter 199 US-Dollar kosten; Release im Oktober

ASUS rührt im Vorfeld der IFA eifrig die Werbetrommel. Neben Teaser-Bildern und einem -Video, mit denen auf die erste Android Wear-Smartwatch des taiwanischen Herstellers eingestimmt wird, äußert sich ASUS-Chef Jerry Shen zur ZenWatch. Im Interview mit dem Magazin Focus Taiwan erläutert er, dass der Preis der kommenden Smartwatch definitiv unterhalb der 199 US-Dollar-Schallmauer liegen werde und somit günstiger wird als die ersten bereits auf dem Markt befindlichen Modelle in Form der LG G Watch (Test) und der Samsung Gear Live, die jeweils zum UVP von 199 Euro angeboten werden.

Damit bestätigen sich zwar nicht direkt die Gerüchte, die vor geraumer Zeit von Techcrunch in die Welt gesetzt wurden, demzufolge die ASUS-Watch zwischen 99 und 149 US-Dollar zu Buche schlagen wird. Jedoch wäre ein Preis von 149 US-Dollar im Raum des Möglichen.

asus-zenwatch-screenshot-1

Ferner bestätigt Shen den Zeitrahmen der Verfügbarkeit: Seinen Aussagen zufolge wird die ZenWatch im Laufe des Oktobers in den Handel kommen. Zwar erwähnte er im Interview nicht direkt einen Marktstart in Europa, allerdings hieß es, dass die Smartwartch in den USA und anderen Märkten in den Handel kommen werde. Wir können recht stark davon ausgehen, dass unter den „anderen Märkten“ auch Deutschland, Österreich und womöglich die Schweiz sein werden.

Wie jede Android Wear-Smartwatch wird auch die ZenWatch mit allen Android-Geräten kompatibel sein, die auf Android-Version 4.3 und neuer laufen. Laut Shen sind auch die günstgen ZenFones, die seit wenigen Tagen auch hierzulande erhältlich sind, selbstverständlich mit der ZenWatch kompatibel. Wir können gespannt sein, womit ASUS uns am 3. September im Zuge der Pressekonferenz im Vorfeld der IFA 2014 überraschen wird, denn was wir bisher von der ZenWatch zu Gesicht bekamen, sieht sehr vielversprechend aus, wenngleich sie kein rundes Display erhalten wird, wie die Moto 360 oder die 299 Euro teure G Watch R von LG.

Was denkt ihr nach den ersten Teasern von der ZenWatch? Meinungen bitte in die Kommentare.

Quelle: Focus Taiwan [via phoneArena]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung