Nach dem Release des Chromecast-SDKs sind einige neue Apps für Googles Streaming-Stick verfügbar geworden: Streaming von Medieninhalten und erste Chromecast-Spiele gibt es bereits. Und auch Google arbeitet weiter daran, die eigenen Apps Chromecast-tauglich zu machen.

 

Chromecast

Facts 

So hat die Chrome Beta für Android im letzten Update einen ersten Schritt in Richtung Chromecast-Kompatibilität gemacht. Mit dem Update soll es theoretisch möglich sein, eingebettete Videos von Webseiten direkt auf den Streaming-Stick zu schicken.

Um das Feature zu aktivieren, muss zunächst in der Adresszeile des Browsers der Befehl „chrome://flags#enable-cast“ eingegeben werden. Nach einem Neustart des Browsers sollte dann neben eingebetteten Videos ein kleines Cast-Symbol erscheinen, sofern Android-Gerät und Chromecast mit dem gleichen WLAN-Netzwerk verbunden sind.

Caschy hat sich das Ganze bereits vor einigen Tagen angesehen und konnte nur YouTube-Videos erfolgreich auf den Stick schicken. Andere Nutzer waren erfolgreicher und konnten beispielsweise Videos von Vimeo streamen.

Die Chromecast-Unterstützung ist aktuell nur in der Chrome-Beta zu finden und dort als „experimentell“ gekennzeichnet. Deshalb ist natürlich zu erwarten, dass die Funktion nur sehr eingeschränkt funktioniert. In Zukunft dürfen wir uns aber darauf freuen, Videos direkt aus dem Android-Browser heraus streamen zu können. Vielleicht kommt dann auch irgendwann das Streaming des gesamten Browserinhalts, wie wir es bereits vom Desktop-Chrome kennen.

Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Quelle: TechHive, Danke an Maurice für den Tipp

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Steffen Pochanke
Steffen Pochanke, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?