LAN-Adapter für Chromecast vorgestellt – baldiger Release in Deutschland wahrscheinlich

Kaan Gürayer 1

Kabelgebunden statt drahtlos: Für den Chromecast hat Google jetzt einen LAN-Adapter vorgestellt, mit der sich der praktische HDMI-Stick mittels Netzwerkkabel direkt an den Router anschließen lässt. Schlechte WLAN-Verbindungen sollen damit der Vergangenheit angehören. Bisher ist der Ethernet-Adapter zwar lediglich in den USA erhältlich, ein kleiner Hinweis deutet aber auf einen baldigen Marktstart auch in Deutschland hin.

Mittlerweile zwei Jahre hat der Chromecast bereits auf dem Buckel – auf der Google I/O 2013 wurde der HDMI-Dongle unter großem Beifall vorgestellt. Trotz dieser vergleichsweise kurzen Zeitspanne hat der Chromecast aber schon eine kleine Revolution am TV-Markt ausgelöst und verwandelt für lediglich 35 Euro jeden Fernseher mit HDMI-Anschluss in einen Smart TV. Bisher konnte sich der Chromecast nur über WLAN mit dem Internet verbinden, doch dank Googles neuen Ethernet-Adapter ist jetzt auch eine kabelgebundene Verbindung möglich.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Chromecast einrichten: Schritt-für-Schritt-Anleitung in Bildern

Wozu das Ganze? WLAN mag zwar äußert praktisch sein und aus der modernen Welt nicht mehr wegzudenken, oftmals ist die drahtlose Übertragungstechnik aber auch störanfällig – beispielsweise bei mehrstöckigen Häusern oder wenn dicke Wände das Signal kaum durchlassen. Den Frust, wenn zuerst der Film pixelig wird, dann das ewige Laderädchen auftaucht und die Verbindung schließlich ganz wegbricht, hat mit Sicherheit jeder in der ein oder anderen Form bereits erlebt. Hier soll der Ethernet-Adapter ansetzen, um bei notorisch schlechten WLAN-Verbindungen eine störungsfreie Internetverbindung zu gewährleisten.

Der Aufbau ist dabei kinderleicht gehalten: Einfach den Ethernet-Adapter an den Chromecast anschließen und den Ethernet-Adapter mittels Netzwerkkabel an den Router. Da der HDMI-Stick ohnehin nur einen microUSB-Anschluss besitzt, kann man hier auch nichts falsch machen. Über besagten Anschluss erhält der Chromecast dann seinen Strom und die Internetverbindung. Ein Gigabit-Anschluss (1.000 MBit/s) fehlt dem LAN-Adapter allerdings – er unterstützt maximal 100 MBit/s.

Ethernet-Adapter für Chromecast bereits mit europäischem Stecker

In den USA war der Adapter nach relativ kurzer Zeit ausverkauft, was wohl auch am recht günstigen Preis von lediglich 15 US-Dollar (circa 13,60 Euro) gelegen haben dürfte. Noch ist nicht bekannt, wann und ob der Ethernet-Adapter auch nach Deutschland kommt. Da auf der hiesigen Produktseite im Google Store der Adapter aber bereits mit einem europäischen Schuko-Stecker zu sehen ist (Bild oben), sind wir guter Dinge, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird.

Quelle: Google Store, via: Android Police

Chromecast bei Amazon kaufen*

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung