Chromecast Alternativen: Mozilla HDMI Stick und Airtame – besser als das Original?

Kamal Nicholas 7

Google hat letztes Jahr mit dem Chromecast einen kleinen HDMI-Stick zum Streamen von Medien vorgestellt. Doch natürlich schläft auch die Konkurrenz nicht und arbeitet an interessanten Chromecast-Alternativen.

Chromecast Alternativen: Mozilla HDMI Stick und Airtame – besser als das Original?

Wer Daten vom Mobilfunkgerät und/oder PC schnell und unkompliziert an einen Fernseher oder einen Monitor übertragen will, kann dazu einfach zu Googles Chromecast greifen, diesen per HDMI anschließen und mit dem Streamen beginnen. Wer allerdings lieber ein Gerät eines anderen Anbieters für so etwas benutzen möchte (z.B. weil er bestimmte Funktionen vermisst), wird demnächst mindestens zwei interessante Konkurrenzprodukte zur Auswahl haben, die ihrerseits ein paar Vorteile mit sich bringen.

Chromecast Alternative von Mozilla: Explizite Inhalte, weniger Restriktionen

Während Google deutliche Vorgaben bezüglich der möglichen zu übertragenen Medien hat (z.B. keine sexuellen Inhalte, also keine Pornos) handhabt Mozilla die ganze Sache offensichtlich etwas offener. Klar, keiner schaut Pornos, doch wenn jemand die „Schmuddelfilmchen“ etwa aus Recherchegründen doch gerne auch auf dem großen Bildschirm sehen möchte, dürfte Mozillas HDMI-Stick mit Firefox OS die interessantere Chromecast-Alternative darstellen.

Auch gut: Der Mozilla-Stick (jetzt muss ich immer an Mozzarella-Sticks denken) ermöglicht nicht nur das Übertragen von xxx-Inhalten, sondern unterstützt auch Chromecast-Apps. Quasi ein  Chromecast-Alternative auf Testosteron also. Was das Teil sonst noch so alles auf dem Kasten hat, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen. Bisher ist leider noch nicht bekannt, wann der Stickerscheinen wird, auch über den Preis gibt es bisher noch keine Informationen.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Chromecast einrichten: Schritt-für-Schritt-Anleitung in Bildern.

Chromecast Alternative Airtame: mehr als nur Streaming

Eine weitere sehr interessante Alternative zu Googles Chromecast hört auf den Namen Airtame. Zum ersten Mal vorgestellt Ende 2013 ermöglicht dieser HDMI Stick das Streamen von „jedem Gerät auf jeden Monitor“. Voraussetzung ist dabei natürlich, dass diese Monitore, Bildschirme, Fernsehgeräte, Beamer etc. mit einem HDMI- und USB-Anschluss ausgestattet sind.

Werden diese Voraussetzungen erfüllt, lässt sich mit Airtame der Bildschirm eines Gerätes auf einem anderen duplizieren, der Desktop kann erweitert oder geteilt werden und natürlich ist auch das Streamen von einem Gerät zum anderen möglich. Und auch hier gilt: Inhalts-Einschränkungen wie beim Chromecast gibt es dabei ganz offensichtlich nicht.

Wie auch bei Googles HDMI-Stick ist die Installation von Airtame denkbar einfach. Der Stick wird an den zu übertragenden Bildschirm angeschlossen, mittels USB-Kabel wird das Teil mit Strom versorgt. Danach muss die Software auf dem Rechner oder Mobilfunkgerät installiert werden. Dort kann man dann auswählen, zu welchem Airtame gestreamt werden soll, fertig.

Bisher ist Airtame wie auch Mozillas Chromecast Alternative noch in der Entwicklungsphase, Interessenten können sich den Stick aber schon jetzt hier vorbestellen. Der Wermutstropfen: Während Googles Chromcast nur 35 Euro kostet, liegt der Preis für Airtame bei 99 Dollar. Dafür kann das Ding aber auch mehr.

Jetzt Chromecast bei Amazon ansehen *

Zum Thema: Wireless HDMI einrichten

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung