Chromecast: Update anstoßen – so geht's

Thomas Kolkmann

Wenn der Chromecast auf einer alten Version stecken bleibt oder eine bestimmte App eine neuere Version verlangt, könnt ihr das Update mit einem kleinen Trick anstoßen. Dazu benötigt ihr lediglich einen Computer und die IP-Adresse eures Chromecast. Wie ihr diese herausfindet und was ihr genau tun müsst, zeigen wir euch im Folgenden.

Eigentlich muss man Chromecast, Chromecast 2, Chromecast Ultra oder Chromecast Audio nicht manuell aktualisieren. Wie viele Google-Services und -Geräte werden die Updates automatisch heruntergeladen und installiert. Wenn dies jedoch mal nicht passiert, könnt ihr ein Update auch über den Computer versuchen anzustoßen.

Hinweis: Wenn euer Chromecast die automatische Aktualisierung nicht abschließt und ihr dauerhaft die Meldung „Update wird heruntergeladen/abgerufen“ bekommt beziehungsweise die orange LED unaufhörlich blinkt, solltet ihr zunächst einen Neustart versuchen. Wenn das nicht hilft, solltet ihr das Gerät auf die Werkseinstellungen zurücksetzen und neu einrichten. Erst dann könnt ihr versuchen, das Update manuell anzustoßen.
Top 5 Apps für Google Chromecast.

Chromecast: Firmwareversion & IP-Adresse herausfinden

Bevor ihr ein Update installieren wollt, solltet ihr in eurer Home-App nachschauen, welche Firmware-Version aktuell installiert ist und welche IP-Adresse dem Streaming-Stick zugewiesen wurde. Um das herauszufinden, geht ihr wie folgt vor:

  1. Öffnet die Home-App auf eurem Smartphone und tippt auf das Menü-Symbol (≡­) oben links.
  2. Wählt nun aus dem Menü den Punkt Geräte aus.
  3. Tippt bei dem Chromecast, den ihr aktualisieren wollt, auf den Dreifachpunkt (⋮) oben rechts.
  4. Anschließend wählt ihr Einstellungen aus und wischt nach ganz unten.
  5. Hier findet ihr unter dem Punkt Informationen die aktuelle Cast-Firmwareversion sowie die IP-Adresse des Geräts.

Vergleicht die Versionsnummer hier mit der aktuellen Versionsnummer der verschiedenen Chromecast-Geräte. Wenn ihr eine ältere Version installiert habt, könnt ihr versuchen, das Update per Computer-Befehl anzustoßen.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
20 Chromecast-Apps für Android, die den TV-Stick aufwerten.

Chromecast: Update erzwingen

Wie die Kollegen von AddictiveTips herausgefunden haben, kann man das Update mit einem Befehl in der PowerShell anstoßen. In Windows 10 macht ihr dafür einfach einen Rechtsklick auf das Start-Symbol und öffnet die PowerShell. In Windows 7 und 8 drückt ihr einfach die Windows-Taste und sucht dann nach PowerShell. Unter macOS oder Linux könnt ihr den jeweiligen Befehl im gewöhnlichen Terminal eingeben.

Kopiert den folgenden Befehl in euer Terminal und ersetzt das Wort „IP-ADRESSE“ durch die IP-Adresse eures Chromecasts (wie oben beschrieben).

Windows:

Invoke-WebRequest -Method Post -ContentType "application/json" -Body '{"params": "ota foreground"}' -Uri "http://IP-ADRESSE:8008/setup/reboot" -Verbose -UserAgent "curl"

macOS/Linux:

curl -X POST -H "Content-Type: application/json" -d '{"params": "ota foreground"}' http://IP-ADRESSE:8008/setup/reboot -v

Wie schaust du Filme & Serien?

Dank Streamingsdiensten ist man heutzutage nicht mehr auf das lineare Fernsehprogramm und die ständigen Serien-Wiederholungen der TV-Sender angewiesen. Die lange Zugfahrt lässt sich mit einem Film auf dem Smartphone verkürzen. Und durch die immer erschwinglicheren Preise und bessere Lampenlebensdauer können sich heute auch immer mehr Leute mit einem Beamer den Traum vom Heimkino erfüllen. Wir fragen die GIGA-Community deshalb: Wie schaut ihr Filme und Serien?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

* Werbung