Immer Siri bemühen, immer ins Kontrollzentrum oder in die Home-App von iOS 10 für Smart-Home-Aktionen gehen – das ist mit einem HomeKit-kompatiblen Bewegungsmelder nicht notwendig. Noch in diesem Jahr können Szenen mit Eve Motion aufgerufen werden.

elgato-eve-motion-bewegungsmelder

Erst vor wenigen Tagen hat Philips einen Bewegungsmelder für das Hue-Lichtsystem vorgestellt. Zwar ist Hue insgesamt kompatibel mit der Smart-Home-Schnittstelle von Apple. Der neue Sensor kann aber voraussichtlich nicht als direkter Auslöser von HomeKit-Szenen dienen. Die Apple-Lizenzierung trägt er nach aktuellem Stand nicht.

Ein derartiges Produkt hat Elgato im Hinterzimmer auf dem IFA-Stand präsentiert: Elgato Eve Motion. Der Bewegungssensor soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen, inklusive offizieller Zertifizierung für HomeKit. Ein genauer Termin ist noch nicht bekannt, der Preis soll rund 50 Euro betragen.

120 Grad Sichtfeld besitzt Eve Motion. Die weiteren technischen Spezifikationen ähneln den bereits erhältlichen Eve-Produkten, das Gehäuse gleicht Eve Weather in Größe und Eigenschaften: Wie der Temperaturmesser ist der Bewegungssensor spritzwassergeschützt, ein Außeneinsatz somit möglich.

Die Verbindung mit einem Steuergerät (iPhone, iPad oder Apple TV als Hub) erfolgt über Bluetooth. Die stromsparende Verbindung ermöglicht einen Batteriebetrieb. Elgato setzt praktischer Weise auf zwei handelsübliche AA-Batterien. Die Laufzeit damit beträgt laut Hersteller ein bis zwei Jahre, sie können natürlich durch den Nutzer ausgewechselt werden.

In der Elgato-eigenen App sowie ab iOS 10 in der Home-App kann der Bewegungsmelder zum Schalten von einzelnen Geräten oder als Auslöser für ganze Szenen konfiguriert werden – unter dem Stichwort Automation.

Elgato-Eve-Produkte bei Amazon ansehen

Fotos: GIGA.DE

Medion: Heimautomatisierung auf der IFA 2016.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.