Elgato EyeTV Mobile im Test: TV-Empfänger mit Lightning für iPhone 5 und iPad

Sven Kaulfuss

Zunächst laden wir uns die kostenlose EyTV Mobile-App aus dem App Store und starten diese. Im nächsten Schritt stecken wir den Adapter an iPhone oder iPad und verbinden das Gerät mit einer der drei möglichen Antennenoptionen. Der Adapter wird anstandslos erkannt, daraufhin entscheiden wir uns für ein Empfänger-Land und folgend startet der Programmsuchlauf. Ist dieser abgeschlossen, informiert uns die App über die Anzahl der gefunden Sender – der TV-Spaß kann beginnen.

Ein Tipp: Sollten nicht alle möglichen Sender gefunden werden, so liegt die Ursache im schlechten Empfang. Es empfiehlt sich dann eine bessere Antenne zu verwenden und/oder den Standort zu verändern und den Suchlauf nochmals zu wiederholen. Diese Option finden wir innerhalb der Einstellungen. Apropos: Die App speichert für jeden Suchlauf separat Ort und Datum und legt ein entsprechendes Profil an. Zwischen diesen lässt es sich dann leicht wechseln. Sehr clever und ideal für Reisende.

Die Bedienung ist selbsterklärend. In der Rubrik „Live-Fernsehen“ haben wir direkt Zugriff auf die einzelnen TV- und Radio-Sender. Der Programmwechsel erfolgt entweder über ein Pull-Down-Menü innerhalb des TV-Bildes oder – sehr intuitiv – einfach per Fingerwisch (nach rechts = vor, nach links = zurück). Timeshift beherrscht die App auch. Wir können also einfach das laufende TV-Programm anhalten und später wieder fortsetzen. Die Größe des benötigten Pufferspeichers wird innerhalb der Einstellungen verwaltet. Alternativ kann der Anwender Sendungen auch direkt aufzeichnen.

Diese stehen dann in der Rubrik „Filmarchiv“ zu Verfügung, können auf den Mac/PC übertragen oder per AirPlay und Apple TV direkt auf den großen Fernseher zu Hause angezeigt werden. Selbstverständlich ist zudem ein EPG (Rubrik „Programm“).

Sind wir also wunschlos glücklich? Nein, denn die App – speziell für das iPhone – hat noch ungenutztes Potential. Dies erkennt man daran, dass Elgato der iPad-Version noch mehr nützliche Funktionen spendiert (siehe nächster Absatz) und dem iPhone vorenthält. Des Weiteren stört die fixe, vertikale Ausrichtung der Benutzeroberfläche beim iPhone. Sicherlich, das TV-Programm genießt man im Breitformat. Verlässt man jedoch die TV-Ansicht, muss man das iPhone zwangsweise wieder drehen um auf die einzelnen Rubriken zugreifen zu können. Eine flexible Ausrichtung ist nicht vorgesehen – schade.

Zusätzliche Funktionen am iPad

Das volle Leistungsvermögen des Elgato EyeTV Mobile zeigt sich erst bei der Verwendung mit dem iPad. Tablet-Nutzer werden bevorzugt und erhalten beispielsweise noch eine Videotextfunktion. Besonders sinnvoll: Parallel zum TV-Programm surft man im Internet. Hierfür wird der Bildschirm zweigeteilt. Auf dem iPhone ist dies leider nicht möglich. Eine Anregung für ein zukünftiges App-Update: Einfach eine Bild-in-Bild-Funktion integrieren. Ich würde mich freuen.

Unterm Strich: Gut, aber noch nicht perfekt

Elgato gilt zu Recht als Primus unter den Anbietern von TV-Lösungen im Apple-Universum. Zuverlässige Hardware und innovative Software gehören seit Anbeginn zum guten Ton. Auch Elgato EyeTV Mobile mit Lightning macht da keine Ausnahme. Gleichwohl gibt es noch Verbesserungspotential – vor allem bei der Verwendung mit dem iPhone. iPad-Nutzer haben mehr Vorteile und speziell für diese Anwender dürfte sich der Kauf auch ausnahmslos lohnen.

Vorteile

  • leichte Einrichtung und Bedienung
  • universelle Anschlussmöglichkeiten für Antennen
  • Internetverbindung nicht notwendig
  • umfangreiche App-Funktionen (iPad)

Nachteile

  • Aufladen von iPhone und iPad während des Betriebes nicht möglich
  • eingeschränkte Funktionsvielfalt der App (iPhone)

Elgato EyeTV Mobile kaufen:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung