Fidget Spinner sind cool und derzeit extrem angesagt. Natürlich könnt ihr euch eines der Drehgeräte kaufen aber wie sieht es eigentlich aus, wenn man einen Fidget Spinner selber bauen will? Im Netz finden sich bereits zahlreiche Anleitungen zu diesem Thema. Wir stellen euch einige der besten Tutorials und Guides vor.

 

Fidget Spinner

Facts 
Was ist ein Fidget Spinner?

 

Wirklich teuer sind sie zwar nicht – wenn ihr gerade in Bastellaune seid, könnt ihr euch aber mit relativ wenig Aufwand euren eigenen Fidget Spinner bauen. Letzten Endes sind die Drehgeräte ja nicht besonders kompliziert aufgebaut - die ursprüngliche Erfinderin des Fidget Spinners bastelte das Gadget damals einfach aus alten Ersatzteilen zusammen.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Die 7 verrücktesten Fidget Spinner auf Amazon und Co.

Fidget Spinner selber bauen für Profis

Um einen richtigen Fidget Spinner selber zu bauen, der genauso gut oder besser als die Dinger aussieht, die ihr im Laden bekommt, solltet ihr natürlich trotzdem einige allgemeine Voraussetzungen für Bastelarbeiten erfüllen. Konkret wären das:

  • Hobbykeller, Bastelraum oder zumindest ausreichend Platz
  • Werkbank
  • Bohrmaschine
  • Säge
  • Schleifmaschine

Klar – wenn ihr all das erst kaufen müsstet, würde es ziemlich teuer werden. Im Endeffekt macht es also nur dann wirklich Sinn einen solchen Profi-Fidget-Spinner selber zu bauen, wenn ihr all diese Sachen schon habt. Ansonsten könnt ihr euch einfach einen Fidget Spinner für weniger als fünf Euro kaufen. Das Drehgerät mit den eigenen Händen zu bauen ist natürlich wesentlich befriedigender - genau deswegen finden sich auf YouTube auch schon zahlreiche Anleitungen.

Schaut euch beispielsweise dieses Video von Kris‘ Workshop an. Kris zeigt dort, wie er einen ziemlich coolen Dual Spinner aus dem alten Kugellager eines Skateboards, einem Stück Holz und ein wenig Lötzinn zusammenbastelt.

Auch sehr schön ist der Fidget Spinner, den der 15 jährige Slingshot King in dem folgenden Video baut. Der Spinner besteht aus Holz und erinnert von der Form an ein Zahnrad.

Um diese doch recht ausgefallene Form zu erreichen, benutzt er afrikanisches Padouk-Holz, einige kleine Stücke aus einem Aluminium-Stab und ein Skateboard-Kugellager wie auch im vorigen Video. Das Ergebnis kann sich in jedem Fall sehen lassen.

Etwas einfacher ist die Variante von Brains techKnowlodgy. Für dieses Modell braucht man nur ein paar Eisstiele aus Holz, einige Münzen und wieder ein Skateboard-Kugellager.

Fidget Spinner selber machen mit Münzen

Falls ihr keines der oben genannten Sachen zur Verfügung habt, könnt ihr euch trotzdem einen Fidget Spinner zusammenimprovisieren. Ihr benötigt lediglich eine Zange, Klebstoff sowie einige Geldstücke. Im Video von PatDIY seht ihr, wie es gemacht wird.

Natürlich könnte man sich von dem Geld auch einfach einen Fidget Spinner im Laden kaufen. Das macht natürlich lange nicht so viel Spaß - außerdem ist es wesentlich cooler, wenn ihr eure Freunde mit einem selbstgebauten Fidget Spinner zum Staunen bringt.

Wenn ihr doch lieber einen Fidget Spinner kaufen wollt, findet ihr hier die beliebtesten Modelle mit den besten Preisen:

Fidget Spinner mit 3D-Drucker bauen

Zum Schluss noch etwas für Profis: Falls ihr einen 3D-Drucker besitzt (oder zumindest Zugang zu einem 3D-Drucker habt) könnt ihr euch auch einen Fidget Spinner ausdrucken. Auf der Webseite von Thingiverse findet ihr zahlreiche witzige und ausgefallene Fidget-Designs. Außerdem könnt ihr euch auch gleich die benötigten STL-Dateien für den Drucker herunterladen. Habt ihr die einzelnen Teile des Fidget Spinners ausgedruckt, braucht ihr nur noch einige Kugellager, um alles zu verbinden.

Natürlich gibt es noch andere Möglichkeiten: Auf Instructables findet ihr noch zahlreiche Anleitungen, die euch dabei helfen, einen Fidget Spinner zu bauen. Ihr werdet feststellen, dass der Fantasie fast keine Grenzen gesetzt sind und es Fidget Spinner in sämtlichen Formen und Farben gibt.

Smartwatch: Welches Wearable tragt ihr?