Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Ist der „Fitbit Charge 2“ wasserdicht? Alle Infos & Alternativen

Ist der „Fitbit Charge 2“ wasserdicht? Alle Infos & Alternativen

© Getty Images / LarsZahnerPhotography
Anzeige

Fitnesstracker sind immer mehr im Trend. Ein beliebtes Modell ist der Fitbit Charge 2. Viele Nutzer wollen den Tracker gerne auch beim Schwimmen oder Duschen nutzen. Wir klären, ob der Fitbit Charge 2 wasserdicht ist und welche Möglichkeiten es gibt, ihn wasserdicht zu machen.

Ist der „Fitbit Charge 2“ wasserdicht?

Wer mit seinen neuen Fitnesstracker von Fitbit gerne zum Schwimmen und Duschen mitnehmen möchte, wird möglicherweise von diesem Fitness-Gadget enttäuscht sein. Der Fitbit Charge 2 ist nicht wasserdicht. Zumindest bewirbt die Firma ihn nicht als komplett gegen Wasser geschützt.

Anzeige

Einige Reviewer haben während eines Tests den Fitbit Charge 2 beim Duschen getragen und berichtet, dass das Wasser aus dem Duschkopf keine Probleme bereitet habe und das Gerät auch weiterhin ohne Fehler funktionierte. Zu empfehlen ist es aber dennoch nicht, da bei einem Schaden dann keine Garantie besteht. Der Hersteller hat schließlich keinen Schutz versprochen.

Sprühwasser, leichter Regen oder Schweiß sollen dem Tracker hingegen nichts ausmachen. Diesen Standard sollte man bei einer Sport-Uhr auf jeden Fall erwarten können, da vermutlich die meisten bei einem anstrengenden Workout ins Schwitzen kommen werden.

Anzeige

Fitbit Charge 2 wasserdicht machen: Geht das? Gibt es eine Hülle?

Wenn ein Gerät nicht gegen Staub oder Wasser geschützt ist, kann man oft Wege über Drittanbieter finden, die ein Handy oder eine Uhr trotzdem wasserdicht machen können. Für Smartphones gibt es zum Beispiel wasserdichte Hüllen. Da liegt die Vermutung nicht fern, dass so etwas auch für Fitnesstracker angeboten wird.

Anzeige

Es gibt zwar Silikonhüllen für den Fitbit Charge 2, vor Wasser schützen diese aber leider nicht. Oft wird zudem durch „Komplett-Hüllen“ die Ablesbarkeit und Bedienbarkeit stark beeinträchtigt. Der eigentliche praktische Sinn einer Fitnessuhr geht dabei natürlich etwas verloren.

Eine etwas kostspielige Option ist der Service von Waterfi. Dieses Unternehmen bietet euch eine bereits wasserdichte Version des Charge 2 für 249 Dollar an. Habt ihr bereits einen Tracker, könnt ihr ihn für 125 Dollar nachträglich gegen Wasser schützen lassen.

Die Top 10 Fitness-Tracker in Deutschland findet ihr in unserer Bilderstrecke:

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Fitbit Charge 2: Wasserdichte Alternativen

Wollt ihr euch lieber nach einer Alternative umsehen, mit der ihr ohne Angst um euer neues Gerät Schwimmen oder Duschen könnt, solltet ihr euch von Fitbit diese wasserdichten Alternativen anschauen:

Mit der Flex 2 erhaltet ihr einen Fitnesstracker, der zwar kein echtes Display bietet, dafür aber extra für das Schwimmen und die Verwendung unter Wasser entwickelt wurde. Wollt ihr also eure Bahnen aufzeichnen, könnte der Fitbit Flex 2 einen Blick wert sein.

Die etwas umfangreichere Variante ist der Fitbit Versa. Mit einem großen Display, Schutz gegen Wasser bis zu einer Tiefe von 50 m und Herzfrequenz-Tracking seid ihr für jede Situation gewappnet.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige