Hobby-Entwickler bringt N64-Emulator auf die LG G Watch

Kaan Gürayer 2

Mario, Zelda und Co. am Handgelenk: Ein findiger Hobby-Programmierer hat es geschafft, einen Nintendo 64-Emulator auf seiner LG G Watch zu installieren und zum laufen zu bringen. Echtes Spielvergnügen kommt aufgrund des kleinen 1,65 Zoll großen Displays aber nicht wirklich auf.

Hobby-Entwickler bringt N64-Emulator auf die LG G Watch

Bereits Ende der 1980er, als Nintendo den Game Boy gerade frisch aus der Taufe hob und mit dem Begriff „Smartwatches“ noch gewöhnliche Digitaluhren mit integriertem Taschenrechner gemeint waren, gab es bereits Uhren, auf denen ihre Träger Mario, Zelda oder StarFox spielen konnten. Diese wurden von Nelsonic Industries produziert und beinhalteten simplifizierte LCD-Versionen bekannter Nintendo-Spiele. Mehr als 25 Jahre später erwachen die Game Watches wieder zum Leben – dank des Snapdragon 400 und Android Wear.

Ein findiger Hobby-Entwickler, der sich im Video schlicht Hacking Jules nennt, hat es tatsächlich geschafft, den bekannten N64oid-Emulator auf der ersten Smartwatch aus dem Hause LG zu installieren und zum Laufen zu bringen. Im Video spielt er zunächst den Jump ’n‘ Run-Klassiker Super Mario 64, um sich anschließend Zelda: The Ocarina of Time zu widmen. Die Games an sich liefen ohne nennenswerte Ruckler oder ohne andere Probleme, auch wenn die Steuerung auf dem 1,65 Zoll großen Touchscreen der LG G Watch natürlich nur wenig Bedienkomfort bietet.

Wer sich nun wundert, wie auf einer Smartwatch ausgewachsene Konsolenspiele laufen können, darf nicht das Alter von Super Mario 64 und Zelda: Ocarina of Time vergessen: Erstgenanntes wurde 1996 vorgestellt, das andere drei Jahre später. In der LG G Watch werkelt zwar lediglich ein 1,2 GHz starker Snapdragon 400 Vierkern-Chip in Verbindung mit 512 MB RAM, die Emulation von knapp 20 Jahre alten Spielen gelingt dem Einsteiger-SoC aber dennoch ohne Schwierigkeiten.

LG G Watch im Test

LG G Watch Test.

N64-Emulator auf der LG G Watch: Reduzierung der DPI-Zahl notwendig

Wie genau Hacking Jules N64oid auf der Uhr zum Laufen brachte, wird im Video nicht verraten. Lediglich die eine Änderung der DPI-Zahl lässt sich der Hobby-Programmierer entlocken, die seiner Aussage zufolge notwendig war, um den Emulator zu installieren. Dass Hacking Jules ein talentiertes Händchen besitzt, zeigt sich im Übrigen auch an seinem YouTube-Kanal: Neben dem N64-Emulator sind dort auch Videos zu sehen, in denen die PlayStation Portable (PSP), der Nintendo DS oder der Game Boy auf Android Wear laufen.

Quelle: Hacking Jules@YouTube

LG G Watch R bei Amazon kaufen *   LG G4 mit Vertrag bei deinHandy.de *

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung