LG G Watch: Alle Spezifikationen & Preis geleakt, 36 Stunden Akkulaufzeit, I/O-Give-Away

Tuan Le 23

Auf der Google I/O am 25. Juni wird sich alles um Android Wear und Smartwatches drehen, soviel steht fest - bereits im Vorfeld erreichen uns aber noch einige Informationen, speziell zur LG G Watch. Diese soll auf der I/O-Konferenz nicht nur vorgestellt, sondern auch an alle Anwesenden als Give-Away verschenkt werden. Geleakte Spezifikationen verraten zudem, dass die LG G Watch unter anderem mit 4 GB internem Speicher und einem 400 mAh starken Akku ausgestattet sein wird, welcher allerdings nur eine Akkulaufzeit von 36 Stunden im Standby bietet.

Update: Mittlerweile haben wir die G Watch intensiv unter die Lupe genommen. Hier geht es zum LG G Watch-Testbericht.

Auch wenn sich die Aufmerksamkeit der meisten Nutzer auf die Motorola 360 richtet, da diese mit einem hochwertigen Design und vor allen Dingen einem traditionell runden Uhrenglas aufwarten kann, ist auch die LG G Watch ein interessantes Gerät. Schließlich handelt es sich hierbei voraussichtlich um das erste im Handel erhältliche Gerät, das mit Googles neuem OS Android Wear ausgestattet ist. Insbesondere über die Akkulaufzeit – im Moment noch eine der größten Schwächen von Smartwatches – wurde in der Vergangenheit viel diskutiert, doch offenbar scheinen LG und Google diesbezüglich keine Wunder vollbringen zu können. Die Laufzeit der LG G Watch liegt laut eines geleakten Datenblatts nämlich nur bei 36 Stunden im Standby und somit nicht wesentlich höher, als es bei der Konkurrenz der Fall ist.

Zum Vergleich: Die Samsung Galaxy Gear besitzt laut Hersteller lediglich einen 315 mAh starken Akku und kommt auf eine Standby-Zeit von 150 Stunden und eine Akkulaufzeit von 25 Stunden im normalen Betrieb. Über die Authentizität des Leaks lässt sich andererseits natürlich streiten und zudem ist nicht wirklich ersichtlich, unter welchen Umständen die Akkulaufzeit von 36 Stunden bei der G Watch nun gemessen worden ist. Ansonsten spricht das geleakte Datenblatt von einem 37,9 x 46,5 x 9,95 Millimeter großen Gehäuse bei einem Gewicht von 61 Gramm, einem 1,65 Zoll in der Diagonale messenden Display bei einer Auflösung von 280 x 280 Pixeln sowie einer Ladezeit von 2 Stunden - etwas lang wenn man bedenkt, dass der Akku lediglich 400 mAh stark ist. Bei dem Prozessor handelt es sich um einen Qualcomm-Chip mit der Bezeichnung APQ8026, vermutlich eine Subvariante des recht stromsparenden Snapdragon 400-SoC.

Im Zuge der Vorstellung der Smartwatch und Android Wear auf der Google I/O wird es sicherlich noch weitere Informationen zu der zu erwartenden Akkulaufzeit geben, ebenso können sich die Zuschauer unmittelbar nach dem Event selbst einen Eindruck von der LG G Watch verschaffen: Traditionsgemäß gibt es für alle Anwesenden der Entwicklerkonferenz großzügige Geschenke von Google und diesmal soll darunter eben auch das Wearable Device von LG sein. Wer nicht schon vor Ort eine G Watch kostenlos ergattern kann, wird sich bis zur kolportierten Markteinführung am 7. Juli gedulden müssen: Zumindest in Großbritannien soll die Smartwatch ab diesem Zeitpunkt zum Preis von umgerechnet knapp 210 Euro verkauft werden.

lg-g-watch-erinnerungen

Neben LG und Motorola soll im Übrigen noch mindestens ein weiterer großer Hersteller eine eigene Smartwatch auf der Google I/O vorstellen. Welches Unternehmen dies sein wird, ist im Moment noch nicht bekannt - einige Gerüchte sprechen allerdings von ASUS, was angesichts der Nexus-Vergangenheit des Konzerns durchaus plausibel klingt.

Was sagt ihr zu den Spezifikationen der LG G Watch? Wie lang sollte die Akkulaufzeit eurer Meinung nach sein, damit eine Smartwatch interessant für euch wird? Sagt es uns wie immer unten in den Kommentaren.

Quellen: modaco, upleaks @twitter [via Android Authority]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung