Public Speaking for Cardboard: Mithilfe von VR-App das Sprechen vor Publikum üben

Rafael Thiel

Die Hände schwitzen, der Puls rast, das Publikum blickt erwartungsvoll nach vorne – vor Menschen zu sprechen ist fürwahr nicht jedermanns Sache. Doch es gibt ein simples Heilmittel gegen diese Angst: Übung. Und wie es sich für das 21. Jahrhundert gehört, gibt es dafür auch eine App. Mithilfe der VR-Brille von Google simuliert Public Speaking for Cardboard ein virtuelles Auditorium, vor dem trainiert werden kann.

Public Speaking for Cardboard: Mithilfe von VR-App das Sprechen vor Publikum üben

Es gibt in der App zwei verschiedene Simulationen: Einen Konferenzraum mit ein paar wenigen Anzugträgern sowie ein großes Auditorium mit einem großen Publikum. Der Nutzer kann sich darin nach Belieben umschauen. In beide Räumlichkeiten ist ein Bildschirm eingearbeitet, um etwaige Präsentationsfolien anzuzeigen. Außerdem steht auf dem Tisch vor einem ein Laptop mit optionalem Timer, der die Präsentationszeit misst. Um die Simulation so realistisch wie möglich zu gestalten, haben die Entwickler sogar an Umgebungsgeräusche gedacht. Diese können jedoch auch ausgeschaltet werden.


Public Speaking for Cardboard ist kostenlos im Play Store zu haben. Zur Nutzung ist selbstredend eine Google Cardboard-Brille erforderlich. In Zukunft soll die App übrigens mit mehr Locations ausgestattet werden. Ferner planen die Entwickler zusätzliche Features, wie etwa Audiomitschnitt der eigenen Präsentation oder mehr Augenkontakt-suchende Menschen im Publikum.

VirtualSpeech - VR Courses
Entwickler: VirtualSpeech
Preis: Kostenlos

via Android Police

Samsung Galaxy S6 edge mit Vertrag bei deinHandy.de *   Samsung Galaxy S6 bei Amazon kaufen *

HTC Vive: Virtual Reality-Brille ausprobiert

HTC Vive: Virtual Reality-Brille ausprobiert.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung