Google Home Max im Preisverfall: WLAN-Lautsprecher fürs Wohnzimmer im Doppelpack günstiger

Stefan Bubeck

Googles kraftvollster WLAN-Lautsprecher ist eine mögliche Alternative zu Sonos-Lautsprechern und eignet sich super dafür, um auch größere Räume zu beschallen. Der ursprüngliche Preis von 399 Euro (UVP) wurde kürzlich auf 299 Euro (UVP) gesenkt – der Handel geht aber nochmal ein gutes Stück darunter, wie aktuell etwa der Smart-Home-Fachhändler Tink. 

Google Home Max im Preisverfall: WLAN-Lautsprecher fürs Wohnzimmer im Doppelpack günstiger
Bildquelle: Google.

Update vom 11.05.2019: Bei Tink bekommt ihr das Bundle aus , inklusive Versand. Damit kommt man rechnerisch auf den derzeitigen Bestpreis von knapp 225 Euro pro Box. Gleich zwei Stück davon sind natürlich eine Anschaffung, die überlegt sein will. Praktischerweise lassen sich beide Google Home Max zu einem Stereopaar verbinden, was bei Musik einen deutlichen Qualitätsanstieg bewirkt und zudem die Partytauglichkeit sicherstellt.

Google Home Max: Der Startpreis war sehr hoch

Einst Betrug der Preis für den Google Home Max stattliche 399 Euro (UVP). Kürzlich stellte Google im Rahmen der Entwicklerkonferenz Google I/O 2019 das Smart-Display Nest Hub sowie eine neue Smart-Home-Strategie vor. Ganz nebenbei wurde dabei auch die Preissenkung verkündet: Der Google Home Max kostet nun offiziell nur noch 299 Euro (UVP).

Werfen wir einen Blick auf den (Stand: 09.05.2019). Dort sehen wir, dass der Google Home Max eine Weile lang bei rund 370 Euro lag und dann einen ordentlichen Preisrutsch auf deutlich unter 300 Euro erlebte:

Google Home Max: Lohnt sich der Kauf?

Technisch ist der Google Home Max ein WLAN-Lautsprecher mit Sprachsteuerung. Die Bedienung erfolgt über die Smartphone-App oder Google Assistant, verschiedene Stimmen werden per Voice Match unterschieden. Jeweils zwei Hoch- und Tieftöner sorgen für den Sound, die Musik kann wahlweise von YouTube Music, Spotify oder Deezer gestreamt werden. Hier seht ihr das offizielle Herstellervideo:

Google Home Max - Big help meets big sound.
Weiterführend zum Thema:
Google Home Max im Test bei GIGA

Ob der Google Home Max ein klangliches Highlight ist, darüber scheiden sich die Geister. Die Einschätzungen von Fachpresse und Nutzern lassen sich mit „laut, aber nicht besonders detailreich“ zusammenfassen. Auf der Habenseite stehen allerdings ein Equalizer, eine automatische Klanganpassung an den Raum und ein 3,5-mm-Audioanschluss auf der Rückseite. Preislich und technisch ist der Google Home Max gewissermaßen als Alternative zu Apples HomePod und der Sonos Play:5 einzuordnen.

Alles in allem ein rundes Paket – erst recht, wenn man deutlich weniger dafür zahlt. Denn der hohe Startpreis von einst 399 Euro war bisher der größte Makel an Google großem Smart-Home-Speaker, aber dieser Aspekt ist ja nun vom Tisch. Einen weiteren starken Preisrutsch erwarten wir mittelfristig nicht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Vom Handy auf die Smartwatch: Samsung macht die Uhren schön

    Vom Handy auf die Smartwatch: Samsung macht die Uhren schön

    Samsungs One UI gibt es nicht nur auf neueren Galaxy-Smartphones, sondern jetzt auch auf Smartwatches wie der Galaxy Watch, Gear S3 und Gear Sport. Mit der neuen Benutzeroberfläche bekommen die intelligenten Uhren ein paar Features spendiert, die besonders für Sportler von Interesse sein dürften.
    Simon Stich
  • Huaweis Smartphone-Zukunft nach dem Bann: USA weckt den roten Drachen

    Huaweis Smartphone-Zukunft nach dem Bann: USA weckt den roten Drachen

    Turbulente Zeiten auf dem Smartphone-Markt, die USA bringen ihre Geschütze gegen China in Stellung und machen dabei Huawei kurzerhand kalt. Die unmittelbare Konkurrenz von Apple und Samsung, und auch das gesamte amerikanische Wirtschaftssystem, sollten ihre Vorfreude über diese „Schützenhilfe“ aus dem Weißen Haus aber zurückstellen – der Bumerang ist schon unterwegs, der rote Drache geweckt.
    Sven Kaulfuss
* Werbung